Vergangene Veranstaltungen

zurück zu den aktuellen Veranstaltungen

2018:

Sonntag
09. September
15:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Tag des offenen Denkamls - Orgelvorführung mit Erläuterungen
mit Bezirkskantor Günther Löw

Die got. Dorfkirche, erbaut 1517-1527, unterer Teil des Kirchturms von 1367, gehörte zur ehem. Wehrbefestigung. Die Orgel der Kirche steht unter Denkmalschutz und wurde 1820 von Orgelbauer Weinmar aus Bondorf gebaut. Sie hat 23 klingende Register, dazu 6 Transmissionen, ein Schwellwerk und einen Tremulanten. Die UNESCO hat die Orgel und Orgelmusik zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt. Gespielt werden Werke von J. S. Bach und M. Reger.

Sonntag
15. Juli
20:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
J.S.Bach: Kunst der Fuge
nach der Erstausgabe von 1751
An der Orgel Thomas Schäfer-Winter

Eines der großen Werke, mit denen sich Johann Sebastian Bach über einen langen Zeitraum und bis in seine letzten Lebenswochen beschäftigt hat, ist die Kunst der Fuge, eine Sammlung von Fugen und Kanons, deren Besonderheit darin liegt, dass allen darin enthaltenen Sätzen ein gemeinsames Grundthema zugrunde liegt. Die Komposition hat bis heute die Aura des Geheimnisvollen, des Rätselhaften und Verborgenen nicht verloren und offensichtlich legte der Komponist höchste geistige und künstlerische Maßstäbe an.

Samstag
09. Juni
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Alte und neue Tafelmusik für Blechbläser - Stuttgarter Bläserkantorei
Leitung: Heidi Maier

Die Stuttgarter Bläserkantorei spielt "Airs and Dances" von John Dowland und "Hommage to the Noble Grape" von Goff Richards sein und weitere Werke von Jacob de Haan, Anne Weckesser und Chris Hazell.

Sonntag
22. April
18:00 Uhr

Johanneskirche
Viva Vivaldi - Instrumentalmusik von Antonio Vivaldi und Zeitgenossen.
Blockflöten: Christina Rettich, Sally Turner; Cembalo: Andreas Scheufler

Bei diesem Konzert werden ausschließlich virtuose Werke des Italienischen Barock musiziert. Im Mittelpunkt steht das bekannte Concerto C-Dur für Sopraninoblockflöte von Vivaldi. Umrahmt wird es vom Trio für zwei Altblockflöten und B.C., den Follia Variationen und einer Sonate für Violoncello und Cembalo von Vivaldi. Ergänzt wird das Programm durch Sonaten für Cembalo solo von Domenico Scarlatti. Wir bitten um Spenden für die Unkosten. Herzliche Einladung dazu.

Karfreitag
30. März
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Musikalische Andacht zur Passion
A. Scarlatti: Stabat Mater u.a. Ein Barockensemble mit Katja Schönwitz.
Das Vokalensemble Mössingen singt das „Stabat Mater“ von Alessandro Scarlatti und Werke von V. Miskinis und G. Fauré. Ein Instrumentalensemble mit Katja Schönwitz musiziert unter der Leitung von Günther Löw

Palmsonntag/Ostermontag
25. März / 2. April

Singspiel: "Auf der Spur zu Jesus" (A. Hantke), ein Ostermusical mit dem Kinderchor Chörle
Leitung: Ruth Löw
Am 25. März um 10:30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche
Am 2. April um 10 Uhr in der Peter-und-Paulskirche

Karfreitag - Ostern
30. März / 01. und 02. April

in den evangelischen Kirchen
Musik im Gottesdienst
mit Chören und Ensembles.
Singspiel: "Auf der Spur zu Jesus" (A. Hantke), ein Ostermusical mit dem Kinderchor am 25. März in der Martin-Luther-Kirche und am 2. April in der Peter-und-Pauls-Kirche

Sonntag
25. Februar
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Johanna Pommranz und Philipp Nicklaus
Singet dem Herrn ein neues Lied
Musik aus dem Barock für Sopran, Tenor, Blockflöte, Violine und B.C. von Dietrich Buxtehude, Johann Nicolaus Hanff, Johann Hermann Schein, Corelli u.a.
Es musizieren Julia Werner, Manuel Löw, Günther Löw

Nicklaus Pommranz

Samstag
20. Januar
20:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Freie Sinfonie Tübingen und Coro Vivo Tübingen
Antonin Dvorák: Symphonie Nr. 9 in e-Moll „Aus der Neuen Welt“ op. 95
Johann Sebastian Bach: Kantate Nr.131 „Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir“
Johannes Brahms: Schicksalslied op. 54
Solisten: Jo Holzwarth (Tenor), Johannes Fritsche (Bass)
Leitung: Benjamin Wolf

2017:

Samstag
16. Dezember
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
ENGELSGESÄNGE - Mössinger Vokalensemble
Motetten, Sanctus-Vertonungen und Carols von Victoria, Vulpius, Strohbach, Kodaly u.a.
Mössinger Vokalensemble, Petra Kruse Harfe, Leitung: Günther Löw

Gruppenbild des Frauenensembles

Sonntag
19. November
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Gospelchor Gönningen
Leitung: Klaus Rother

Samstag
21. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Konzert mit der MLK-Band
Leitung: Joachim Lörcher

Sonntag
29. Oktober
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Ein neues Lied wir heben an - 500 Jahre Reformationskonzert - 70 Jahre Mössinger Kantorei
Bei diesem Benefizkonzert musiziert das Mössinger Vokalensemble, die Mössinger Kantorei, Solisten und Instrumentalisten zur Reformation Kantaten und Motetten von J. S. Bach, G. Ph. Telemann (Ein feste Burg ist unser Gott), Johann Pachelbel (Doppelchor Singet dem Herrn)‚ Felix Mendelssohn Bartholdy (Verleih uns Frieden), Javier Busto (Magnificat für Frauenchor), Wachet auf ruft uns die Stimme und Lieder der Reformation. Darunter ist ganz besonders zu erwähnen „Jesaia dem Propheten das geschah“ von Melchior Vulpius, eine Bearbeitung für Frauenchor.

Weitere Ausführende sind Hanna Seiz, Oboe; Marc Dieter, Trompete; Clara Seiz und Rebecca Creuzberger, Violine; Julia Creuzberger, Viola; Eva-Maria Ferber, Fagott; Regina Böpple, Orgel; Liturgie: Joachim Rieger.
Gesamtleitung: Günther Löw
Herzliche Einladung zu diesem besonderen Konzert. Wir bitten um Spenden. Der Erlös ist für die die Peter-und-Paulskirche bestimmt.

Sonntag
17. September
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Claudia Tesorino-Schätzle Saxophon, Berlin und Lukas Storch Orgel, Leipzig
Mit Barockmusik, Originalliteratur, Tango und Improvisationen zu Lutherliedern

Claudia Tesorino, die deutsch-kanadische Saxophonistin und Globetrotterin, überschreitet auch gerne in musikalischer Hinsicht Grenzen. So bewegt sie sich zwischen der barocken und zeitgenössischen, sowie der improvisierten Musik und dem Jazz. Diese imponierende Repertoirebreite, kombiniert mit einer besonderen Klangschönheit und einem variantenreichen Ton, inspirierte zahlreiche Komponisten und Musiker, für sie zu komponieren bzw. mit ihr zu konzertieren. Die seit 2011 in Berlin lebende Tesorino konzertiert weltweit, unter anderem auf Einladung des Goethe-Instituts und der deutschen und kanadischen Botschaft in Europa, Nord-Amerika, Vietnam und Indien. Ihre Leidenschaft liegt im Konzertieren zusammen mit Orgel. So beinhaltet ihr Konzertkalender von 2017 u.a. Konzerte mit verschiedenen Organisten im Berliner Dom, in der Philharmonie in Essen, in der Antoniterkirche in Köln und in der St. Peterskirche in Basel.

Auch der Organist Lukas Storch liebt musikalische Herausforderungen. Fasziniert von der Orgel studierte er von 2008 bis 2015 zunächst A-Kirchenmusik und anschließend Orgel bei Irénée Peyrot an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale). Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet dabei die Improvisation. Um seine Kenntnisse in dieser Disziplin zu erweitern, absolviert er 2017 ein Masterstudium „Improvisation“ an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Seit 2013 arbeitet er als Kirchenmusiker in Leipzig–Marienbrunn, sowie freischaffend als Konzertorganist und Dozent für Orgel und Orgelimprovisation an der Hochschule in Halle und dem kirchenmusikalischen Seminar der EKM. Neben alten Meistern wie Marcello spielt das neu gegründete Duo auf ihrer Konzerttournee im September 2017 Adaptionen von Piazzolla und Wirth, aber auch Kompositionen für Saxophon und Orgel von Enjott Schneider, Denis Bédard und Gianfranco Gioia sowie Improvisationen über Luther-Choräle.

Wir bitten um eine Spende für die Unkosten.
Herzliche Einladung.

Samstag
16. September

Aible
Serenade - Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Ute Schneider

Sonntag
6. August
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Immer Ärger mit Luther - Orgelkonzert für Menschen ab 8 von Christiane Michel-Ostertun
Sprecher: Urte Rathfelder, Gabriele Stoll und weitere; Orgel: Günther Löw

Sonntag
6. August
16:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Maaartin! - Orgelkonzert für Kinder und Erwachsene von Christiane Michel-Ostertun
Sprecher: Jörg Conrad; Orgel: Anja Schmid

Sonntag
21. Mai
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Kantatengottesdienst - Ein feste Burg ist unser Gott - J.S.Bach
Bach-Kantate: Ein feste Burg ist unser Gott in einer Bearbeitung für Chor, Orgel, Trompete. Felix Mendelssohn-Bartholdy: Verleih uns Frieden gnädiglich.
Orgel: Regina Böpple, Leitung: Günther Löw

Ostermontag
17. April
10:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Karfreitag
14. April
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Siehe, das ist Gottes Lamm - Musikalische Andacht zur Passion
Das Mössinger Vokalensemble gestaltet am Karfreitag, 14. April um 17 Uhr in der Peter-und-Paulskirche in Mössingen die Musik zur Passion, begleitet durch 2 Violinen, Cello und Orgel.
Von O. di Lasso und Tommaso L. da Vittoria erklingen verschiedene Motetten, von G. Ph. Telemann die Kantate „Siehe, das ist Gottes Lamm“ für Chor, Soli und Instrumente und Teile aus dem Stabat Mater von A. Scarlatti in gleicher Besetzung. Dazu erklingen verschiedene Passionslieder. Die Liturgie hält Pfarrer Joachim Rieger.
Im Sopran singen Beate Pommranz (Solo), Regine Kaplan, Gabriele Grieshaber-Haupt, Ruth Leitner, im Alt Christina Rettich, Anja Schmid, Elisabeth Bochtler und Dorothee Gloger (Solo). Weitere Ausführende sind Simone Giuliani (Konzertmeisterin), Annika Storek, Manuel Löw, Simone Löw. Die Leitung hat Günther Löw.

Herzliche Einladung dazu. Am Ausgang bitten wir um eine Spende zur Deckung der Unkosten.

Sonntag
2. April
19:00 Uhr

Johanneskirche
"So liebt Gott die Welt"
Passionsmusik mit Werken von G. Ph. Telemann, Bob Chilcott, und Charles Wood
Kirchenchor Belsen, ein Instrumentalensemble
Leitung: Ruth Löw

Sonntag
19. März
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
"Von lauter Gnad und Güte" Musik und Wort zur Reformation
Martin Erhard, Tenor und Gambenconsort Les Escapades
Zum Reformationsjubiläum musiziert das professionelle Gambenconsort Les Escapades zusammen mit dem Tenor Martin Erhard am Sonntag, 19. März, 17:00 Uhr in der Peter-und-Paulskirche.
Inspiriert von der außergewöhnlichen Klangwelt der Viola da Gamba gründeten die Musikerinnen Barbara Pfeifer, Sabine Kreutzberger, Adina Scheyhing und Franziska Finckh im Jahr 2000 das Gambenconsort Les Escapades. Aufnahmen für den Südwestrundfunk (SWR) und das SWR-Fernsehen, sowie die Mitwirkung bei großen Chorprojekten machten das Ensemble bekannt.

„Von lauter Gnad und Güte“ stellt die wichtigsten Lieder in den Mittelpunkt, wie sie zur Zeit Martin Luthers erklungen sein könnten. Neu und wirklich „reformatorisch“ ist in Luthers Theologie die Beteiligung der Gemeinde durch Lieder im Gottesdienst. Glaubensinhalte sollen verständlich gemacht werden. Hier greift Luther zum in der Renaissance üblichen Mittel der „Kontrafaktur“: er ordnet weltlichen Liedern einen geistlichen Text zu. Oft ersetzt er bei bereits bekannten Hymnen die lateinischen durch deutsche Texte. Bei dieser Arbeit unterstützen ihn zahlreiche Dichter und Komponisten wie Paul Gerhard, Michael Praetorius, Heinrich Isaac, Johann Walther, Martin Agricola u.v.a

Im Konzert werden Texte von Martin Luther gelesen, die auf seine theologischen Beweggründe hinweisen und einen Bezug zum jeweiligen Lied herstellen. „Viele Samen guter Eigenschaften stecken in den Gemütern, die von der Musik ergriffen werden: die aber nicht von ihr ergriffen werden, sind, denke ich, Stümpfen und Steinen gleich. Denn wir wissen, dass die Musik auch den Dämonen verhasst und unerträglich ist. Und ich urteile frei heraus und scheue mich nicht zu behaupten, dass nach der Theologie keine Kunst sei, die der Musik gleichzustellen wäre, weil sie allein nach der Theologie das schenkt, was sonst allein die Theologie schenkt: ein ruhiges und fröhliches Herz.“ (Martin Luther in einem Brief an den Komponisten Ludwig Senfl)

Sonntag
12. Februar
18:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Herr, auf dich traue ich: Barockmusik zwischen Hof und Kirche
Collegium Illustre und Susan Eitrich, Sopran
Kirchlich und weltlich, ernst und heiter: am Sonntag, den 12. Februar 2017 zeigt das Barockensemble Collegium illustre unter der Leitung von Mirjam Haupt die ganze Spannbreite der Barockmusik in ihrem Konzert ab 18 Uhr in der Peter-und-Paulskirche Mössingen. Das Programm reicht von himmlisch schönen geistlichen Kantaten für Sopran, zwei Violinen und Continuo von Dietrich Buxtehude zur höfisch eleganten Ouvertüren-Suite im französischen Stil von Johann Caspar Ferdinand Fischer, von der Sonate in c-Moll für Orchester von Johann Georg Pisendel mit seinem melancholischen Eingangssatz zur schelmisch verspielten Suite „La Changeante“ von Georg Philipp Telemann. Daneben sind eine Chaconne des Stuttgarter Hofkapellmeisters Giuseppe Antonio Brescianello und ein Concerto grosso von Antonio Vivaldi zu hören. Die bekannte Sopranistin Susan Eitrich singt Buxtehudes Kantaten „Herr, auf dich traue ich“ und „Herr, wenn ich nur dich hab“ mit Soloviolinen Mirjam Haupt, Simone Eberle und Nicola Storek. Das Collegium illustre widmet sich seit über 25 Jahren der Barockmusik und der historischen Aufführungspraxis und spielt mit Barockbögen auf barocken und modernen, darmsaitenbezogenen Instrumenten. Im Wintersemester 2015/2016 übernahm Mirjam Haupt die Leitung des Collegium Illustre. Zu seinen Mitgliedern zählen barockbegeisterte Studenten, Laien- und Profimusiker. Das Ensemble wird verstärkt von Gast-Oboisten Susanne Grützmacher und Martin Boscheinen und Cembalistin Tabea Flath.
Leitung: Mirjam Haupt

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird herzlich gebeten.

2016:

2. WT
26. Dezember
11:00 Uhr

Stiftskirche Tübingen
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium Teil II
Kantatengottesdienst mit der Mössinger Kantorei
Leitung: Günther Löw

Heilig Abend
24. Dezember
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche Mössingen
Choräle und Chor "Ehre sei Gott in der Höhe" aus J. S. Bach: Weihnachtsoratorium Teil II
Christvesper mit der Mössinger Kantorei
Leitung: Günther Löw

4. Advent
18. Dezember
10:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Sonntag
20. November
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Christophorus-Kantorei
Mit Werken von Schütz, Mendelssohn Bartholdy, Mauersberger, Britten
Leitung: Michael Nonnenmann

Der preisgekrönte Konzertchor des Christophorus-Musikgymnasiums Altensteig singt A-Cappella-Werke von Schütz, Mendelssohn Bartholdy, Mauersberger, Kaminski und Britten. Die Christophorus-Kantorei zählt 50 Mädchen- und Männerstimmen im Alter von 15 bis 19 Jahren. In speziellen Chorklassen und im Christophorus-Kinderchor werden die Choristen an das Singen im Konzertchor hingeführt. Neben intensiver Probenarbeit erhält jedes Chormitglied Einzelunterricht bei den Stimmbildnern Eberhard Schuler-Meybier und Jeannette Bühler. Die Christophorus-Kantorei gibt jährlich 30 bis 40 Konzerte im In - und Ausland. Jedes Frühjahr findet eine 14-tägige Tournee statt, die den Chor in den vergangenen Jahren nach über 10 europäische Länder, Südafrika, Argentinien, in die USA und nach Neuseeland führten. Die Christophorus-Kantorei ist mehrfache Preisträgerin bei renommierten nationalen und internationalen Chorwettbewerben, so beim Europäischen Musikfestival in Belgien, beim Internationalen Musikfestival in Spanien 2005, beim International Musical Eisteddfod in Wales, bei internationalen Kammerchorwettbewerben in Marktoberdorf und in Polen und 2009 den Kulturpreis Baden-Württemberg, wobei die Jury „die besondere Breite und Ausstrahlung sowie die beachtliche künstlerische Leistung“ hervorhob. Der jüngste Erfolg des Chores ist der Grand Prix beim Internationalen Jugendmusikfestival in Bratislava 2015. Regelmäßig stehen CD - Produktionen auf dem Programm. Außerdem wurde die Christophorus-Kantorei durch Rundfunk- und Fernsehaufnahmen einem breiteren Publikum bekannt.
Wir bitten um Spenden für die Unkosten.
Herzliche Einladung dazu.

Sonntag
06. November
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Orgelkonzert zur Reformation
Werke von Jan Pieterzoon Sweelinck, Michael Praetorius und Johann Sebastian Bach
Orgel: Jens Wollenschläger

Sonntag
30. Oktober
19:00 Uhr

Marienkirche
Orgelkonzert mit Helmut Kannwischer und Günther Löw
Werke von Bach, Reger, Kannwischer

Samstag
29. Oktober
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Ute Schneider

Sonntag
23. Oktober
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
JUBILATE DEO - Hoffen & Danken
Das Mössinger Vokalensemble, die Mössinger Kantorei und ein Barockensemble singen und spielen am Sonntag, den 23. Oktober um 19 Uhr in der Peter-und-Paulskirche in Mössingen.
Beim Konzert soll der Raum der Peter-und-Paulskirche Mössingen mit Motetten und mehrchörigen Werken zum Klingen gebracht werden: Von Heinrich Schütz (Das ist je gewißlich wahr, Aus der Tiefe, Jauchzet dem Herren), Kantaten von Dietrich Buxtehude (Jesu meine Freude, Befiehl dem Engel) und Werken aus dem 20. Jhd. von Knut Nystedt (Hosanna), László Halmos und Morten Lauridsen (Sure On This Shining Night).

Es wirken mit das Blockflötenensemble (Christina Rettich) und ein Barock-Streichensemble mit Konzertmeisterin Katja Schönwitz.
Leitung: Günther Löw

Samstag
22. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Konzert mit der MLK-Band
Leitung: Joachim Lörcher

Sonntag
9. Oktober
15 Uhr

MLK / Gemeindehaus
Musical-Projekt S. Fietz „Wassertropfenweltreise“
Der Kinderchor „Chörle Mössingen“ führt in den Sommerferien ein Musical-Projekt durch, zu dem 6- 11- jährige Kinder einfach dazukommen können. Es werden vom Donnerstag, 8. bis Samstag, 10. September jeweils von 10 Uhr bis 12 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Proben zu dem Musical „Wassertropfenweltreise“ von Siegfried Fietz stattfinden. Im Musical geht es um die spannenden Erlebnisse von Drob und Drobsy, die uns zeigen, wie wichtig und wertvoll das Wasser für unseren Planeten ist. Damit man sich die Lieder in den Sommerferien schon mal anhören und kennenlernen kann, besteht die Möglichkeit, eine CD zu bekommen. Dazu bitte bei Ruth Löw (T.: 920399) melden. Des weiteren sollte noch eine Probe am Freitag, den 7. Oktober von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr, sowie die Hauptprobe am Samstag, den 8. Oktober eingeplant werden. Die Aufführung findet am Sonntag, den 9. Oktober um 15 Uhr statt. Herzliche Einladung zu dieser Möglichkeit, auch ohne großen Zeitaufwand eine tolle Geschichte mit anderen Kindern zusammen auf die Bühne zu bringen!

Dienstag
20. September
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Orgelkonzert mit Ilpo Laspas (Finnland)
In Kooperation mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Bad-Wü spielt Ilpo Laspas (FIN) am Dienstag, 20.09.2016 um 19.00 h in der Peter-und-Paulskirche Mössingen ein Orgelkonzert. Der vielseitige und hochbegabte Organist hat in seiner noch jungen Karriere schon viele Ehrungen und Preise erhalten.
Ilpo Laspas (geb. 1984) studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki Orgel und Cembalo, beides mit besonderer Auszeichnung. Er nahm an vielen Meisterkursen in ganz Europa teil und gewann insbesondere bei Bach-Wettbewerben mehrere erste und zweite Plätze. Laspas ist ein großer Bewunderer von Johann Sebastian Bach und schickt sich an, dessen Heimatland zu erobern. Das Programm in Mössingen wird daher zu einem großen Teil aus Werken von J. S. Bach bestehen, zudem spielt er Musik zeitgenössischer Komponisten aus Finnland.

Herzliche Einladung dazu. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Samstag
23. Juli
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Verehrt - Verjagt - Vergessen
Erinnerungen an den Komponisten Robert Kahn

mit dem Robert-Kahn-Chor Hamburg
Leitung: Cat Lustig
Veranstalter: Löwenstein-Forschungsverein Mössingen e.V.

Sonntag
19. Juni
19:00 Uhr

Evang. Kirche Belsen
Gemeinsam Unterwegs
Serenade mit dem Kirchenchor Belsen, dem Blechbläserensemble der JMS (Leitung Jörg Günther) und dem „Chörle“ Mössingen.

Am Sonntag, den 19. Juni um 19 Uhr werden die Kinder des „Chörle“ bei einer Serenade des Kirchenchors Belsen in der dortigen Kirche einen bedeutenden Teil einer Kantate zur Schöpfungsgeschichte von Klaus und Verena Rothaupt übernehmen. Konzipiert für Erwachsenenchor, Kinderchor, Instrumente und Gemeinde wurde diese Kantate beim Kirchentag 2015 uraufgeführt. In Belsen sind noch beteiligt: Der Kirchenchor Belsen, ein Blechbläserensemble (Leitung Jörg Günther) und Klavier (Christian Metzger).
Der Eintritt ist frei! Herzliche Einladung.
Gesamtleitung: Ruth Löw.

Sonntag
12. Juni
17:00 Uhr

Johanneskirche
BACH & ECHO es
Meisterwerke Johann Sebastian Bachs finden ihr Echo im Jazz
Hans-Peter Fink (Flöte), Urs Läpple (Cello), Susanne Götz (Cembalo), Dizzi Krisch (Vibraphon), Dieter Schumacher (Percussion)

eine besondere Begegnung: 3 Musiker der Klassik treffen auf 2 Jazzmusiker: Meisterwerke Johann Sebastian Bachs finden ihr Echo im Jazz. Diese außergewöhnliche Konzertidee wurde vom SWR als CD produziert und von hervorragenden Künstlern eingespielt, die alle große musikalische Erfolge im In-und Ausland feiern konnten und zu den renommiertesten Musikern auf ihrem Gebiet gehören.

Susanne Götz spielt mit ihrem Ensemble, den TÜBINGER KAMMERSOLISTEN über mehr als 2 Jahrzehnte zusammen; das Ensemble hat sich in der klassischen Konzertszene besonders wegen seiner durchsichtigen und brillanten Barockinterpretation einen hervorragenden Namen gemacht.

Dizzy Krisch aus Tübingen ist ein gefragter Jazzmusiker, der seinem Instrument, dem Vibraphon, mit Eigenkompositionen wunderbare Klänge entlockt. Mit Dieter Schumacher spielt er seit vielen Jahren in unterschiedlicher Besetzung.

So bildet das Trio Hans-Peter Fink (Flöte), Urs Läpple (Violoncello) und Susanne Götz (Cembalo) den "klassischen" Part und das Duo Dizzy Krisch (Vibraphon) und Dieter Schumacher (Percussion) den "jazzigen" Part dieser musikalisch höchstinteressanten Gegenüberstellung.

Sonntag Kantate
24. April


Kantatengottesdienst
Mössinger Kantorei
Leitung: Günther Löw

Sonntag
17. April
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Bläserteam des ejw.
Leitung: Michael Püngel

Sonntag
17. April
11:15 Uhr

Aula Quenstedt-Gymnasium
Mössinger Vokalensemble: Matinee
von Romanzen, Leidenschaften und anderen Verführungen
Werke von Brahms, Schumann, Mahler und Distler
Friedemann Treutlein, Klavier
Leitung: Günther Löw

Gruppenbild des Frauenensembles

Sonntag
10. April

Martin-Luther-Kirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Karfreitag
25. März
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Musikalische Andacht
Musik aus dem Passionsteil des "Messias" von G. F. Händel
mit der Mössinger Kantorei; Hubert Meyer (Stuttgart), Tenor; und Orchester.
Leitung: Günther Löw

Donnerstag
10. März
19:30 Uhr

Peter-und-Paulskirche
J. S. Bach / Solokantaten zur Passion
Auf dem Programm stehen die Kantaten „Ich habe genug“, „Der Friede sei mit Dir“ „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“, die doppelchörige Motette „Komm, Jesu, komm“ und das Doppelkonzert in c-Moll für Violine, Oboe und Orchester.
Solisten: Michael Volle, Bariton; Christine Busch, Violine; Thomas Meraner, Barockoboe.
Kammerchor Cantus Stuttgart, Barockorchester Concentus Stuttgart.
Jörg-Hannes Hahn, Leitung, Cembalo und Orgel.

Michael Volle (Foto), Star der Salzburger Festspiele, singt Bach einzigartige Solokantate, begleitet von einem hochkarätigen Barockorchester. Bachs Kantaten sind kunstvoll gestaltete musikalisch-poetische Auslegungen des Evangeliums, komponiert für die Leipziger Gottesdienste. Der Facettenreichtum der virtuosen Bass-Partie in der berühmten Kreuzstab-Kantate lässt darauf schließen, dass dem Thomaskantor ein herausragender Sänger zur Verfügung stand. Ein Glücksfall, von dem auch jede Aufführung profitiert. In unserer Aufführung ist die Partie mit Michael Volle bestens.

Eintritt 15 € / erm. 8.- / Familien 30 € / nummerierte Plätze 25 €. Vorverkauf: Schwäbisches Tagblatt.

Sonntag
21. Februar
17:00 Uhr

Gemeindehaus Mittelgasse
Klavierabend mit Megu Yoshida, Stuttgart/Japan
Megu Yoshida, Stuttgart/Japan

„Ich komme aus Japan. Anfang Juli 2015 habe ich mein Master Klavier Studium an der Musikhochschule in Stuttgart mit der Bestnote abgeschlossen. Nach meinem Abschluss werde ich bis März 2016 in Deutschland bleiben um weitere Konzerterfahrungen zu sammeln und an weiteren Meisterkursen und internationalen Klavierwettbewerben teilzunehmen, bevor ich wieder in meine Heimat zurückkehre“.
Am 21. Februar, 17 Uhr, spielt Megu Yoshida im Gemeindehaus Mittelgasse 19 Werke von F.Liszt und Bach-Busoni.
Megu Yoshida besuchte die Tokyo Gakugei University und machte dort ihren Bachelor und Master im Bereich Musik (Klavier) auf Lehramt. In Japan war sie bei einer Vielzahl von Klavierwettbewerben erfolgreich – unter anderem ist sie Preisträgerin der Tokyo Gakugei University – und gab mehrere Konzerte. In Deutschland nahm sie 2011 an der Radolfzeller Sommerakademie teil und erhielt aufgrund ihrer außergewöhnlichen Leistungen den Förderpreis des Rotary Clubs Radolfzell Hegau. 2014 nahm sie an der Internationalen Sommer Akademie Mozarteum in Salzburg teil und spielte als Klassenbeste im Auswahlkonzert. Zudem gewann sie Preise beim „Leopolda Godowskiego“ Klavier-Wettbewerb in Warschau, beim internationalen Klavier-Wettbewerb in Italien und 2015 beim Euregio Piano Award Klavier den 1. Preis. Von 2013 bis 2015 studierte sie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart bei Professor Nicolas Hodges Master Klavier. Während ihrer Zeit als Studentin an der Musikhochschule in Stuttgart hat sie mehrmals im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart und in zahlreichen Kirchen gespielt.

Samstag
23. Januar
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Coro Vivo Tübingen und das Fichtehaus-Orchester Tübingen
Maria-Barbara Stein; Livia Kretschmann; Stephan Frieß.
Arvo Pärt: „Cantus in Memoriam Benjamin Britten“
Felix Mendelssohn Bartholdy: „Lobgesang op.52 – Sinfonie-Kantate nach Worten der Heiligen Schrift“
Leitung: Christiane Pfisterer-Prauser und Benjamin Wolf

Eintritt 12 EUR / 6 EUR

2015:

4. Advent
20. Dezember
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Ehre sei dir, Gott, gesungen
J. S. Bach: Kantate V aus dem Weihnachtsoratorium und Kantate 36 „Schwingt freudig euch empor“ für Soli (Beate Pommranz, Irina Gulde, Hubert Mayer, Michael Schmohl), Mössinger Kantorei und ein Barockensemble (Konzertmeisterin Katja Schönwitz).
Leitung: Günther Löw

Samstag
28. November
19:00 Uhr

Johanneskirche
Musik zum Advent: Dunkle Nacht - Helles Licht
Mit dem Kirchenchor Belsen und Instrumentalisten

Den Mittelpunkt der Musik zum Advent bildet eine Kantate des Frankfurter Kirchenmusikers Peter Reulein zu diesem Thema. Die fünf Teile dieses musikalischen Adventsweges werden musiziert vom Kirchenchor Belsen, Raphael Winniger, Bariton, Elisabeth Behnle, Harfe, Jörg und Erika Günter, Trompete und Posaune, Otto Ehmann, Pauken, Eva Maria Ferber, Querflöte, Christian Metzger, Vibraphon, einem Streichquintett (Rebecca und Julia Creuzberger, Katharina Ferber, Timon Schöler, Philipp Schweizer). Den Rahmen für die Kantate bildet eine „Missa pro adventus“ von Michael Haydn für Chor und Solosopran (Miriam Stoll und Maike Schwarz), sowie das 5. Brandenburgische Konzert von J. S. Bach (Soli: Simone Löw, Cembalo, Rebecca Creuzberger, Violine, Eva-Maria Ferber, Querflöte). Den Abschluss bildet das “Dona nobis pacem“ von J. S. Bach (Jörg Günter, Trompete, Simone Löw, Orgel, Kirchenchor Belsen).
Herzliche Einladung, sich auf diese vielfältige Weise auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen zu lassen!

Leitung: Ruth Löw

Samstag
21. November
18:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem
Molto vocalis mit Solisten und Orchester

Leitung: Ronald Hirrle

Freitag
13. November
19:30 Uhr

Peter-und-Paulskirche
"Sei Solo" - Chaconne
von Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Partita in d-Moll und Sonata in C-Dur

Christine Busch - Barockvioline

Samstag
24. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Konzert mit der MLK-Band
Leitung: Joachim Lörcher

Sonntag
11. Oktober
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Orgelkonzert an der historischen Orgel mit Agata und Winfried Lichtscheidel
4-händig und 4-füßig spielen Agata und Winfried Lichtscheidel (Sendenhorst) Werke aus Barock und Romantik.
Windfried Lichtscheidel ist in Mössingen bereits durch 2 Konzerte bekannt, beide haben viele Auszeichnungen erhalten und so kann man auf ein großartiges Konzert gespannt sein.

Das Programm am 11. Oktober 2015 um 19 Uhr in der Peter-und-Paulskirche Mössingen:
Johann Sebastian Bach, Toccata et Fuga d-moll BWV 565. Bei diesem Stück handelt es sich wohl mit Abstand um das bekannteste Orgelwerk schlechthin. Präludium und Fuge in C-Dur BWV 547. Ludwig van Beethoven, Adagio in F-Dur für eine Flötenuhr für Orgel zu vier Händen. Wolfgang Amadeus Mozart Adagio - Allegro - Adagio in f-moll für eine mechanische Orgel KV 594. Felix Mendelssohn Bartholdy, Sonate Nr. 1 und Gustav Merkel, Orgelsonate in d-Moll op. 30 für vier Hände und vier Füße. Den drei Sätzen liegen entsprechend der Programmmusik Psalmvertonungen zu Grunde: Psalm 42, Was betrübest du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? und Psalm 23, Der Herr ist mein Hirte.

Winfried Lichtscheidel (1980 geboren) studierte Kirchenmusik und Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, Orgel bei Prof. Bernhard Haas und Prof. Dr. Ludger Lohmann, Orgelimprovisation bei Prof. Willibald Bezler und Prof. Hans Martin Corrinth. 2008 schloss er mit dem Master-Examen für Kirchenmusik und 2010 in der Solistenklasse - mit dem Konzertexamen ab. Bei nationalen und internationalen Orgelwettbewerben errang Winfried Lichtscheidel zahlreiche Preise: 1. Preis beim Europäischen Orgelwettbewerb in Ljubljana, Gewinner des Internationalen Orgelwettbewerbes „Domberg-Prediger“ in Erfurt, 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb „Olivier Messiaen und Max Reger“ in Graz und 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Landsberg am Lech u. a. Als Organist konzertierte Winfried Lichtscheidel bei renommierten Festivals in Deutschland, Großbritannien, Slowakei, Frankreich, Portugal, Russland u. a. Er spielte eine CD mit Werken von Franz Liszt und Marcel Dupré ein, ebenso erscheint demnächst die Gesamteinspielung der Orgelsinfonien von Charles M. Widor und eine CD mit Orgelwerken für zwei Organisten (Label Ambiente-Audio).

Agata Lichtscheidel, 1982 in Tychy (Polen) geboren, studierte Orgel, Historische Tasteninstrumente und Kirchenmusik in Krakau, an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, an der Staatlichen Hochschule in Stuttgart und in Detmold. Ihre Lehrer waren u. a. Bernhard Haas (Konzertexamen) in Orgel, Jon Laukvik in Cembalo, Tomasz Adam Nowak in Orgelimprovisation. 2004 gewann Agata Lichtscheidel den 1. Preis im Orgelwettbewerb im Rahmen des 16. Internationalen Festivals der Religionsmusik in Rumia (Polen). Im Rahmen des 7. Bad Homburger Orgelfestivals „Fugato“ gewann sie 2008 den 2. Preis und den Publikumspreis. 2013 war sie Gewinnerin des 1. Preises beim Internationalen Orgelwettbewerb in Korschenbroich. Als Organistin konzertierte Agata Lichtscheidel in verschiedenen Ländern Europas. Zusammen mit ihrem Mann Winfried bildet sie ein Orgelduo.

Samstag
25. Juli
18:00 Uhr

Johanneskirche
Serenade
des Posaunenchor Mössingen

Leitung: Daniel Speidel und Joachim Herter

Samstag
04. Juli
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Antonín Dvorák - Messe in D
für Soli, Chor und Orgel

mit der Mössinger Kantorei und dem Evang. Kirchenchor Rottenburg
Solisten: Johanna Pommranz (Sopran), Julia Werner (Alt), Philipp Nicklaus (Tenor) und Philipp Schulz (Bass)
Orgel: Heejin Lee
Leitung: Bezirkskantor Günther Löw und Kantorin Carmen Andruschkewitsch

In einer Kooperation führen die Mössinger Kantorei und der evang. Kirchenchor Rottenburg am ersten Juli-Wochenende gemeinsam die Messe in D op.86 für Chor, Solistenquartett und Orgel von Antonín Dvorák auf. Ergänzt wird diese große Messvertonung von den „Biblischen Liedern“ für Tenor und Orgel.
A. Dvorák (1841-1904), neben Smetana und Janácek der wichtigste Vertreter einer eigenständigen tschechischen Musik, gehört zu den populärsten Komponisten des 19. Jahrhunderts überhaupt. Die Messe D-Dur nimmt eine Sonderstellung innerhalb seiner kirchenmusikalischen Werke ein. Dvorák zu seiner Messe: „Es könnte heißen: Glaube, Hoffnung und Liebe zu Gott, dem Allmächtigen und Dank für die große Gabe, die mir gestattete, dieses Werk zum Preis des Allerhöchsten und zur Ehre unserer Kunst glücklich zu beenden. Wundern sie sich nicht, dass ich so gläubig bin - aber ein Künstler, der es nicht ist, bringt nicht solches zustande.“

Die Konzerte sind am Samstag, 4. Juli 2015 um 19 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Mössingen sowie am Sonntag, 5. Juli 2015 um 19 Uhr in St.Moriz Rottenburg.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

Karfreitag
03. April
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Seht an, das Gotteslamm, es trägt in Geduld die Sünde der Welt.
Musikalische Andacht zur Passion

Ein kleiner Kammerchor mit Solisten und ein Instrumentalensemble aus Streichern, Oboe und Fagott gestalten die Musik am Karfreitag, 3. April um 17 Uhr in der Peter-und-Paulskirche Mössingen. Die Liturgie hält Pfarrer Joachim Rieger. Die Leitung hat Günther Löw.

Zur Lesung der Passionsgeschichte nach Lukas erklingt Musik von Andreas Hammerschmidt, Dietrich Buxtehude und Georg Friedrich Händel (Seht an das Gotteslamm). Dazu erklingen Choräle von J. S. Bach und kleine Instrumentalsoli. Die Gemeinde ist bei Passionsliedern zum Mitsingen eingeladen.

Ausführende sind ein Kammerchor, Beate Pommranz, Christina Rettich, Gerda Fischmann, Johannes Nicklaus, Georg Schmid; Konzertmeisterin: Clara Seiz; Continuo: Manuel Löw, Daniel Pommranz, Simone Löw; Oboe: Hanna Seiz. Fagott: Eva-Maria Ferber.
Herzliche Einladung dazu. Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende.

Samstag
21. März
20:00 Uhr

Johanneskirche
The Certain Something - Atempause mit harmonischem Gesang
Konzert mit Lesungen

Für ein Konzert in der evangelischen Johanneskirche am Samstag, den 21. März, hat das Bezirkskantorat Mössingen das Damentrio „The Certain Something“ eingeladen. Die drei Sängerinnen präsentieren dort ihr neues Programm AtemPause. Mit zwölf eigenen Kompositionen möchte Ensemble darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Atempausen im Leben sind und dass man sein eigenes Tempo finden muss, um vom Rad des Alltags nicht überrollt zu werden.
Musik, die ins Herz geht und Texte, die tief berühren.

The Certain Something gibt es seit 10 Jahren. Von Anfang an wusste das Publikum das ruhige Programm der drei Sängerinnen zu schätzen, weshalb sie seit einigen Jahren mit Vorliebe in Kirchen singen, um der Botschaft in den Liedern noch mehr Ausdruck zu verleihen. Ausschließlich eigene Kompositionen beinhaltet das 90-minütige Programm, in dem es um Glück, Zufriedenheit, Gelassenheit, Freundschaft, Achtsamkeit, Nächstenliebe und Trauer geht.
Die drei Sängerinnen stammen aus Villingen-Schwenningen. Sabine Kienzler (Gesang), Gaby Knoblauch (Gesang) und Moni Lehner (Piano & Gesang), haben sich mit dieser neuen Konzertreihe selbst einen lang ersehnten Wunsch erfüllt. Ein Programm mit ausschließlich eigenen Songs, das gleichzeitig auf einer CD verewigt wurde. Dies ist bereits die achte CD-Produktion des Damentrios. Begleitet werden sie von ihrer Freundin und Lektorin Julia Hennig aus Donaueschingen, die zwischen den Liedern unterhaltsame, aber auch nachdenkliche Texte liest.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Einlass ist um 19 Uhr.
Karten sind für 15 Euro erhältlich beim Schwäbischen Tagblatt, bei den Reutlinger Nachrichten sowie online unter www.reservix.de und telefonisch unter 07728 / 644 49 20. Informationen im Internet: www.the-certain-something.de

Bild von links: Moni Lehner, Gaby Knoblauch, Sabine Kienzler

Atempause

Sonntag
08. März
17:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
"Im Traum ist mir heller"
Jontef - Klezmer und Theater

Musik, Lieder und Geschichten von Stationen aus dem Leben des Samuel Singer

Jontef

Epiphanias
06. Januar
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Orgelkonzert mit „Goldbergvariationen“ BWV 988 von J. S. Bach
An der Orgel: Klaus Schulten

Die Goldbergvariationen wurden 1741 veröffentlicht. Sie beschlossen eine Reihe von mehreren zuvor veröffentlichten Klavier- bzw. Orgelwerken, damals „Clavier-Übung“ genannt, in denen Bach sich mit den verschiedenen Stilen der europäischen Barockmusik auseinandersetzte. Die Goldbergvariationen gehören zu den berühmtesten Klavierwerken überhaupt. Sie werden selten vollständig und live gespielt, zudem sehr selten auf der Orgel. Doch die Übertragung auf die Orgel erfolgt durchaus im Sinne des barocken Denkens. Sie zeigt neue Aspekte des Werkes und ermöglicht dadurch einen neuen Zugang zu der Musik, in der die unterschiedlichsten Emotionen und Affekte zwischen Trauer und Tanz aufleuchten.
An der Orgel spielt Klaus Schulten. Er arbeitete viele Jahre als Bezirkskantor in der württembergischen Landeskirche und in Bayern als Direktor einer Berufsfachschule für Musik. Im Anschluss daran war er Chorleitungslehrer für blinde Schüler am bbs Nürnberg und Organist an der Erlöserkirche in Ost-Jerusalem. Neben seiner Konzerttätigkeit erforscht er die deutsche Orgel- und Kirchenmusikkultur Palästinas und widmet sich verschiedenen CD-Produktionen in Rom und Jerusalem.

Trennungslinie

2014:

4. Advent
21. Dezember
17:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Festkonzert 50 Jahre Martin-Luther-Kirche "Die Himmel erzählen die Ehre Gottes".

Unter diesem Motto steht das Festkonzert am 4. Advent, den 21. Dezember um 17 Uhr in der Martin-Luther-Kirche. Der Kirchenraum soll erklingen von allen Seiten, nicht zuletzt von den Besuchern, der Gemeinde selbst um Gott zu loben und ihm zu singen. Es musiziert der Posaunenchor Mössingen, das Blockflötenquartett und vier Solistinnen der Jugendmusikschule, das Mössinger Vokalensemble und die Mössinger Kantorei mit Flöte, Oboe, Fagott und Streichensemble. Und so darf die Gemeinde gespannt sein auf Holzbläsermusik zu Weihnachten, festliche Blechbläser, besinnliche Soli, Carols, von Charpentier eine barocke Vertonung des "Magnificats", dessen Bedeutung mehr denn je wieder aktuell ist und zwei Vertonungen von Psalm 19 "Die Himmel erzählen die Ehre Gottes": Von Heinrich Schütz, vertont für Chor, kleiner Chor, Blech- und Holzbläser und Streicher und eine Uraufführung zu diesem Anlass geschrieben von Günther Löw, in ähnlicher Besetzung. Zudem ist hier die Gemeinde noch zum Mitsingen eingeladen. Weiter darf sich die Gemeinde beteiligen bei Liedern, die von den verschiedenen Gruppen im Wechsel und auch in festlicher Weise gemeinsam gestaltet werden. Psalm 19 ist ein großartiger Text, in dem es um Lob und Anbetung geht. Alles lobt Gott und gibt ihm die Ehre. Die Himmel erzählen davon, ein Tag sagt's dem andern, ohne Sprache und Worte geht der Schall aus bis an der Welt Ende.

Die Leitung haben Daniel Speidel, Joachim Herter, Christina Rettich, Dorothee Gloger und Günther Löw.
Herzliche Einladung dazu. Wir bitten um eine Spende.

Sonntag
16. November
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Von den letzten Dingen
Südwestdeutscher Kammerchor Tübingen

„Von der Vergänglichkeit des Irdischen, dem Tod und der Hoffnung auf ein Leben danach“. Unter diesem Thema singt der Südwestdeutsche Kammerchor, Tübingen Werke von Lasso, Bach, Brahms, Mendelssohn, Reger, Martin u.a. Darunter befindet sich großartige Chormusik wie die doppelchörige Motette von J.S. Bach "Komm, Jesu, komm", von Max Reger „Der Mensch lebt und bestehet nur eine kleine Zeit“, „Die Nacht ist kommen“ und von Johannes Brahms „Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen“.

Die Leitung hat Andrej Bozic, Rezitation: Christian Schleicher.
Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende.

Sonntag
09. November
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Gottesdienst mit Bläsermusik
Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Joachim Herter

Sonntag
02. November
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Luther-Musical
mit Mössinger Teens und Band
Leitung: Ruth Löw

Samstag
25. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Konzert mit der MLK-Band
Leitung: Joachim Lörcher

Sonntag
19. Oktober
19:00 Uhr

Stiftskirche Tübingen
Konzert mit Chören, Orchester und Solisten
Max Bruch (1838 -1920): 3. Suite für Orchester und Orgel op. 88b
Elisabeth Fröschle – Orgel
Leitung: Norbert Kirchmann
„Kol nidrei“ – Adagio nach Hebräischen, Melodien für Cello und Orchester op. 47
Solist: Ulrich Schwarz - Violoncello
Leitung: Norbert Kirchmann
„Messesätze“ für 2 Soprane, Doppelchor, Orgel und Orchester op. 35
Johanna und Beate Pommranz – Solo-Sopran
Elisabeth Fröschle – Orgel
Tübinger Dietrich-Bonhoeffer-Chor.
Einstudierung: Elisabeth Fröschle
Chor der Mössinger Kantorei.
Leitung: Günther Löw

Sonntag
12. Oktober
17:00 Uhr

Johanneskirche
Tre fontane - Barockmusik für Sopran, Blockflöten, Barockcello und Cembalo
In der Johanneskirche Bästenhardt erklingt wunderbare Barockmusik für Sopran, Blockflöten, Barockcello und Cembalo am Sonntag, den 12. Oktober um 17 Uhr.
Das Ensemble „Tre fontane“ spielt auf historischen Instrumenten, die Ausführenden sind Maria-Barbara Stein, Christine Schäfer, Barbara Rieger und Tabea Flath. Zu Gehör kommen Werke von Johann Sebastian Bach, Tarquinio Merula, Johann David Heinichen und der Psalm 121 „Ich hebe meine Augen auf“ von Georg Philipp Telemann.
Die Künstlerinnen sind allesamt Profis ihres Fachs und haben an verschiedenen Hochschulen studiert. Die Sopranistin Maria-Barbara Stein war Mitglied des Rundfunk-Jugendchores und ist u. a. Mitglied des Kammerchores Stuttgart unter Frieder Bernius. Tabea Flath ist Kirchenmusikerin in Tübingen an der Stephanuskirche.
Wir laden ganz herzlich dazu ein. Der Eintritt ist frei, wir bitten um eine Spende für die Unkosten.

Sonntag
28. September
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Mössinger Vokalensemble
Singet und lobet in Psalmen
Das Mössinger Vokalensemble singt am Sonntag, den 28. September, 19 Uhr, in der Peter-und-Paulskirche in Mössingen. Es erklingt virtuose Chormusik für Frauenchor, teils mit Orgel: von Mendelssohn zwei Psalmvertonungen, die Messe in Es-Dur von Rheinberger, Psalmvertonungen von Busto und Miškinis, „Jubilate Deo“ von Michel und zwei Abendlieder. An der Orgel spielt Helmut Kannwischer, die Leitung hat Günther Löw.
Die Sängerinnen des 2001 gegründeten Mössinger Vokalensembles sind in vielen Bereichen der Musik tätig, sei es als Instrumental und- Gesangspädagoginnen oder als vielseitige Chor und- Solosängerinnen.
Im Sopran singen Beate Pommranz, Gabriele Grieshaber-Haupt, Ruth Leitner, Christina Rettich; im Alt Anja Schmid, Elisabeth Bochtler, Barbara Vogt-Schober und Gerda Fischmann.
Herzliche Einladung dazu.
Der Eintritt ist frei.

Gruppenbild des Frauenensembles

Sonntag
20. Juli
20:00 Uhr

Marienkirche
Jubiläumskonzert
des katholischen Kirchenchors Mössingen

W. A. Mozart: "Krönungsmesse" (KV 317)
Michael Haydn: Vesperae solennes (MH 312)
Leitung: Norbert Engelbrecht

Sonntag
29. Juni
18:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Jauchzet dem Herrn
Geistliche Chormusik von H. Schütz, F. Mendelssohn Bartholdy, J. Rutter u. a.

Knabenchor Collegium juvenum Stuttgart
Antal Váradi, Orgel
Leitung: Michael Culo

Sonntag
25. Mai
19:00 Uhr

Evang. Kirche Belsen
Geistliche Musik mit Chor und Blechbläsern
mit dem Kirchenchor Belsen und einem Blechbläserensemble (Leitung: Jörg Günter)
Gesamtleitung: Ruth Löw

Sonntag Kantate
18. Mai

Martin-Luther-Kirche
Kantatengottesdienst
mit festlicher Musik.

Sonntag
26. April
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Konzert mit der MLK-Band
Leitung: Joachim Lörcher

Ostermontag
21. April

Johanneskirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Karfreitag
18. April
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
J. S. BACH: Johannespassion
für Soli, Chor und Orchester.
Dieses Werk erklingt am Karfreitag, 18. April um 17 Uhr in der Peter-und-Paulskirche Mössingen.
Erstmals gibt es eine öffentliche Hauptprobe am Donnerstag, 17. April, 15 Uhr.

Bach komponierte die Johannespassion 1723 als Antrittsarbeit für seine neue Stellung als Kantor der Leipziger Thomaskirche. Sie wurde in Leipzig, bevor Bach überhaupt fest angestellt worden war, am Karfreitag des selben Jahres aufgeführt. Die Johannespassion wurde von Bach ganz besonders geschätzt, was man auch daran erkennen kann, dass er sie während seiner Amtszeit als Thomaskantor mehrere Male aufgeführt hat.
Die Textvorlage besteht aus dem Bibelwort des Johannesevangeliums, aus Choralstrophen und freier Reimdichtung. Bach dürfte die Auswahl der Strophen vorgenommen haben, wie er überhaupt den Text der ganzen Johannespassion wahrscheinlich selbst nach verschiedenen Vorlagen zusammenstellte. Der Anteil der freien Dichtung ist zum Vorteil formaler Geschlossenheit mit zwei Rahmenchören, acht Arien und zwei Ariosi relativ gering. Die Passionsgeschichte im Johannesevangelium ist von den Geschehnissen her weitaus ausführlicher und dramatischer erzählt als die bei Matthäus, die eine Reihe kurzer Auftritte bietet. In der Johannespassion sind vor allem die Schilderungen der großen Gerichtsszenen vor dem Hohepriester Pilatus aneinandergereiht. Bach hat die Aufgeregtheit und die Leidenschaft des Textmaterials in seiner Musik wiedergegeben, was vor allem bei den kurzen Einwürfen der Priester- und Volkschöre deutlich wird und "auch in den Rezitativen hat der Meister die eigentümliche Färbung des johanneischen Berichts auf das vorzüglichste gewahrt. In der Art, wie er die Herrenworte wiedergibt, liegt die überweltliche, fast leblose Einheit, die dem Christus des vierten Evangelisten von seinem ersten Auftreten aneignet. Die Arien zeigen alle die wunderbare Jugendfrische, die den Zauber der Solostücke aus den Kantaten der ersten Leipziger Zeit ausmacht." (Albert Schweitzer)

Ausführende sind die erweiterte Mössinger Kantorei, Johanna Pommranz (Sopran), Christine Müller (Alt), Philipp Nicklaus (Tenor, Evangelist, Arien), Johannes Mooser (Bass, Jesusworte), Ulrich Krämer, Johannes Nicklaus, ein Orchester mit Clara Seiz als Konzertmeisterin.
Die Leitung hat Günther Löw.

Der Eintritt beträgt €15, erm. €7, Familien €20 bzw. 30. Vorverkauf bei der Volksbank Mössingen, Familienkarten an der Abendkasse.
Eintritt öffentliche Hauptprobe €5, ermäßigt €3.

Sonntag
13. April
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Mittwoch
26. März
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
"Russische Seele"
Don Kosaken
St. Petersburger Vokalensemble

Samstag
22. März

Martin-Luther-Kirche
Konzert mit dem Posaunenchor Mössingen

Sonntag
26. Januar
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Motette, Canzone e Sonate
Am Sonntag, den 26.01.2014, laden wir zu einem ganz besonderen Konzert in die Peter-und-Paulskirche ein. Hans-Jakob Bollinger aus der Schweiz (Bern) wird zusammen mit Christiane Lux (Tübingen) in unserer Kirche ein Konzert für "Zink & Orgel" geben. Es ist heute etwas sehr seltenes und daher etwas ganz besonderes, wenn man einen Zink in einem Konzert hören kann.
Es erklingen Werke von B. Ferrari, J.K. Kerll, B. Barbarino, F. Falconieri, J.S. Bach u.a.

2013:

Samstag
21. Dezember
19:00

Evang. Kirche Nehren
ENGELSGESÄNGE - Hebe deine Augen auf. Mössinger Vokalensemble und Petra Kruse Harfe
Am Samstag, den 21. Dezember ist das Mössinger Vokalensemble um 19 Uhr in der Evang. Kirche in Nehren zu hören. Zum Thema "ENGEL", wie sie in der Weihnachtsgeschichte, bei der Ankündigung zur Geburt Christi und auch bei anderen Anlässen in Erscheinung treten, erklingen Werke alter und neuerer Meister: Von Mendelssohn: "Denn er hat seinen Engeln befohlen" und "Hebe deine Augen auf"; Kodaly, Britten: Carols, dazu weitere Carols und bekannte Lieder. Sanctus-Vertonungen von Rheinberger und Agnestig runden die einzelnen Teile des Programmes ab.
Leitung: Günther Löw

Sonntag
15. Dezember
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
St. Petersburger Brass-Ensemble
Die Berufsmusiker aus St. Petersburg spielen virtuose barocke, romantische, russische Musik und dann europäische Advents- und Weihnachtsmusik auf der Bass-Posaune, Tenor-Posaune und 2 Trompeten.

Samstag
19. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
MLK-Band
Jahreskonzert
Leitung: Joachim Lörcher

Sonntag
6. Oktober
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Musik zum Teilen - Lieder zum Tageslauf
In Verbindung mit "Brot für die Welt" und als Abschluss des "Mössinger Apfelfestes".
Mit Chören, Instrumentalisten und Gemeindesingen.
Leitung: Günther Löw
Ausführende:
Gesang: Alicia und Franziska Wagner, Sopran
Mössinger Vokalensemble
Mössinger Kantorei
Jugendchor Mössingen, Leitung: Ruth Löw
Blockflötenquartett: Anne Heller, Johanna Herter, Jana Kalmbach, Hanna Scheffold. Leitung: Christina Rettich
Blechbläserensemble, Leitung: Jörg Günter
Orgel: Helmut Kannwischer, Johannes Barthmes

Programm:
- Händel: "Tag für Tag" aus dem Dettinger Te Deum
- Jacob de Haan: "Benedictus" aus der Missa brevis
- Mendelssohn und Humperdinck: Duette
- Dvorák: Der Herr ist mein Hirt
- Vivaldi: Konzert für Blockflötenquartett
- John Rutter: Segenslied und andere.

„Musik zum Teilen“ ist eine Initiative von Brot für die Welt in Kooperation mit dem Diakonischen Werk und dem Amt für Kirchenmusik in Württemberg. „Musik zum Teilen“ will die Herzen der Menschen öffnen und ihnen die Themen und Ziele von Brot für die Welt nahebringen – durch Musik und Gesang. Und sie will einladen, gemeinsam zu musizieren und Musik mit anderen zu teilen.
Brot für die Welt macht sich seit mehr als 50 Jahren für benachteiligte Menschen in aller Welt stark. In einer Zeit, in der trotz eines Überangebots an Nahrungsmitteln noch jeder siebte Mensch an Hunger leidet, leistet Brot für die Welt mit Projekten und Programmen weltweit Hilfe zur Selbsthilfe. Ob Nahrung, Wasser, Bildung oder vieles mehr – Brot für die Welt setzt sich für eine faire Verteilung aller Ressourcen ein, die für ein Leben in Würde nötig sind.

Sonntag
28. Juli
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Bach-Gedenkkonzert
Am Sonntag, den 28. Juli um 19 Uhr werden Studierende der Orgelklasse von Prof. Stefan Johannes Bleicher an der Musikhochschule Trossingen in der Peter-und-Paulskirche Mössingen ein Orgelkonzert mit großen Orgelwerken von J.S.Bach geben. Anlass ist die am 28. Juli 263. Wiederkehr des Todestages des großen Thomaskantors. Die jungen Studierenden freuen sich sehr, an der klangschönen historischen Weimerorgel in Mössingen von Bezirkskantor Günther Löw eingeladen zu sein und spielen neben freien Werken wie Präludien und Fugen, Toccaten und Fantasien auch bekannte Choralbearbeitungen aus dem Orgelbüchlein und der Leipziger Originalhandschrift. Der Eintritt ist frei.

Samstag
13. Juli

vor Aula des Quenstedtgymnasiums
Serenade
Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Joachim Herter

Sonntag
7. Juli
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Händel: Dettinger Te Deum
Günther Löw: Mössinger Te Deum - Text und Melodie: Martin Luther
Mössinger Kantorei mit Soli und dem Mössinger Kammerorchester mit Konzertmeisterin Annegret Schöler
Trompeten: Jörg Günter mit Ensemble
Solisten: Ruth Löw, Dorothee Gloger, Gerda Fischmann, Johannes Nicklaus, und André Sesgör
Leitung: Günther Löw

Georg Friedrich Händel (1685-1759) komponierte von Juli bis November 1743 das "Dettinger Te Deum" als ein geistliches Chorwerk, das auf dem liturgischen Text des Te Deum basiert. Es war eine Auftragsarbeit von König Georg II., vormals Kurfürst Georg Ludwig von Hannover, zum Sieg der Engländer über die Franzosen bei Dettingen am Main am 27.Juni 1743 im österreichischen Erbfolgekrieg. Bei der Uraufführung am 18. November 1743 in Whitehall/Westminster war König Georg II. tief bewegt. Das Werk wurde danach als eine der gewaltigsten Schöpfungen des Komponisten Händel bezeichnet.

Günther Löw schrieb das "Mössinger Te Deum" aus Anlass zur Aufführung des Händelschen Te Deums. Der Gedanke war, im selben geistlichen Konzert auch die Melodie und Textfassung des Te Deums von Martin Luther erklingen zu lassen. Im Jahre 2017 wird das große Reformationsjubiläum gefeiert. Die Vorfeiern dazu sind bereits im Gange. So beging die EKD im Jahre 2012 das Jahr der Musik aus Anlass des Jubiläums. In diese Vorfeiern möchte Löw das Mössinger Te Deum nach Luther einreihen. Die luthersche Melodie und der Text lehnen sich an das "Te Deum laudamus" aus dem 4. Jh. an. Die Harmonik dieses etwa 10 minütigen Werkes von Löw ist eine Erweiterung der frühen Mehrstimmigkeit in eigener Ausprägung. Die Besetzung ist aus ökonomischen Gründen angepasst an das Werk Händels.

Donnerstag
16. Mai
19:30 Uhr

Aula QG
Frühlingskonzert mit geistlicher Musik
Hebräische Friedenslieder, Pachelbel, Vivaldi, "The Creation" (eine Rock-Kantate).
Chor des Quenstedt-Gymnasiums, SchülerInnen der Gesangsklasse Dorothee Gloger und ein Instrumentalensemble.
Leitung: Katja Rambaum

Sonntag
28. April
20:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Soli Deo Gloria
Ein Konzert für Sopran, Tenor und Orchester
Es erklingen Werke von J. S. Bach, A. Vivaldi, B. Britten u. a.
Als Solisten wirken mit Johanna Pommranz Sopran, Philipp Nicklaus Tenor, Christina Rettich und Franziska Springer Blockflöten, Manuel Löw und Rainer Gleim Violoncello und Simone Löw Klavier. Es spielt ein Kammerorchester mit Clara Seiz als Konzertmeisterin und Solistin.
Johann Sebastian Bach schrieb unter seine Kompositionen das "SDG" - Soli Deo Gloria. Und so erklingen in diesem Konzert von J. S. Bach zwei Duette für Sopran, Tenor und Instrumente ("Ehre sei Gott" bzw. "Gloria"), wie auch ein instrumentales Werk, das Brandenburgische Konzert Nr. 4 für zwei Blockflöten, Solovioline und Streicher.
Philipp Nicklaus, begleitet von Simone Löw, singt den Liederzyklus "On this Island" von Benjamin Britten. Britten feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Die beiden Cellisten spielen das Konzert in g-Moll für 2 Celli, Streicher und Cembalo von Antonio Vivaldi.
Die Solisten studierten und studieren in Stuttgart, Mannheim und Trossingen, stammen aus Mössingen und näherer Umgebung und sind schon als Schüler durch ihre hohe Musikalität bei Vorspielen und Solokonzerten aufgefallen.
Herzliche Einladung. Eintritt frei - wir bitten um eine Spende.
Leitung: Günther Löw

Ostermontag
01. April
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Gottesdienst mit dem Chörle Mössingen
Der Kinderchor "Chörle Mössingen" führt das Musical "Ein General steht stramm" von M. Hanßmann auf. Dem Musical liegt die biblische Geschichte des Hauptmannes von Kapernaum und seinem todkranken Diener zugrunde, die der der römische General im Zwiegespräch zwischen den alten Göttern und dem neuen Glauben an Jesus steht. Wie wird er sich entscheiden?
Herzliche Einladung an die ganze Gemeinde!

Karfreitag
29. März
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Da pacem Domine - Herr, schenk uns Frieden in unsern Tagen
Dieses Thema zieht sich durch die Musikalische Andacht zur Passion am Karfreitag, 29. März, 17 Uhr in der Peter-und-Paulskirche Mössingen. Es erklingen Werke mit der Bitte um Gottes Erbarmen über uns, um das Abendmahl, weiter eine Messvertonung für Chor und Orgel mit dem Glaubensbekenntnis und der Bitte um Gottes Frieden für uns. Es sind Kompositionen alter Meister und aus dem 20. Jh.
Ein sehr schönes Werk aus der Romantik hat den Text aus Psalm 126 zum Inhalt und wird durch Solo-Violine, Solo-Bratsche und Orgel begleitet: "Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wird" / "die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten".

Ausführende:
Mössinger Vokalensemble
Teresa Lopez-Diaz, Violine
Dietrich Schöller-Manno, Viola
Christiane Lux, Orgel
Leitung: Dorothee Gloger und Günther Löw.
Eintritt frei.

Sonntag
3. März
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Barock - and more
Liebeslieder der Renaissance inspirierten die Komponisten Marco Ucellini, Francesco Turini und William Byrd zu wunderbar melodiösen, rhythmisch anspruchsvollen Kompositionen.
Uccellini verwendet das Madrigal „Questa bella Sirena“(Diese schöne Sirene), Turini und Byrd die Melodie „La Monica“ , die damals in ganz Europa bekannt war und in Deutschland mit einem geistlichen Text versehen wurde („Von Gott will ich nicht lassen“). Imitationen von Tierstimmen waren in der Barockzeit besonders beliebt. Die Triosonate von William Byrd „In Imitation of birds“ ist ein vergnügliches Beispiel dafür.
Zwei zeitgenössische Kompositionen für zwei Blockflöten von Matthias Maute und Pete Rose lockern auf durch ungewohnte Klänge und jazzige Rhythmen.
Einen besonderen Akzent setzen die Werke für Cembalo solo, wobei der einzigartige „Fandango“ von Antonio Soler besonders hervorzuheben ist. Den fulminanten Schluss bilden Variationen von Antonio Vivaldi für zwei Blockflöten und Cembalo über einen „Schlager“ der Renaissance: La Follia (die „Verrücktheit“).
Es musizieren Christina Rettich und Sally Turner, Blockflöten; Andreas Scheufler, Cembalo.
Eintritt frei.

Sonntag
20. Januar
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Wie schön leuchtet der Morgenstern
Musik zum Weihnachtsfestkreis aus Renaissance und Frühbarock mit dem Peñalosa-Ensemble.
Am Sonntag, den 20. Januar, gastiert das Peñalosa-Ensemble um 19 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Mössingen. Das Vokalsolistenensemble, dessen Namen auf den Komponisten Franzisco de Peñalosa zurückgeht, hat ein Programm zusammengestellt, das den gesamten Weihnachtsfestkreis bis Epiphanias umfasst. Zu hören sind a-cappella-Werke aus der Renaissance und des Frühbarock von Johannes Eccard, Michael Praetorius, Hans Leo Haßler sowie Kleine geistliche Konzerte von Heinrich Schütz und Andreas Hammerschmidt. Auf der Orgel begleitet Günther Löw. Es singen: Susan Eitrich, Sarah-Lena Eitrich, Sebastian Mory, Dietrich Wrase und Klaus F. Müller.

2012:

2. Advent
9. Dezember
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
John Rutter Magnificat
Kantorei und Orchester der Martinskirche Münsingen
Leitung: Stefan Lust

1. Advent
2. Dezember
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
ENGEL
Es erklingen Werke von
Mendelssohn: Denn er hat seinen Engeln befohlen und Hebe deine Augen auf
Victoria: Duo Seraphim
Verdi: Laudi alle Vergine Maria
Kodaly: Die Engel
Sanctus-Vertonungen von Rheinberger, Strohbach und Agnestig
und Carols.
Es singt das Mössinger Vokalensemble mit Dr. Norbert Kirchmann am Klavier.
Leitung: Dorothee Gloger und Günther Löw

Sonntag
18. November
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Mössinger Kantorei, Jugendchor „Vocal Freestyle“ und Bläserensemble der Jugendmusikschule Mössingen
Händel/arr. James Curnow: O God our Help in Ages Past
César Franck: Dextera Domini FWV 65 für Chor, Orgel und Kontrabass
Amanda McBroom/arr. Rall: The Rose
J. S. Bach: Jesus bleibet meine Freude BWV 147
Jacob de Haan: Missa Brevis
Jacob de Haan, geboren 1959 in Heerenveen, Holland, studierte am Konservatorium Leeuwaren Schulmusik und Orgel. Heute ist er einer der bekanntesten Blasmusikkomponisten der Gegenwart. Seine „Missa Brevis“ für Chor und Blasorchester entstand als Auftragswerk anlässlich des tausendjährigen Jubiläums der Geburt von Papst Leo IX in Éguisheim. Die Uraufführung, welche der Komponist selbst leitete, fand am 23. Juni 2002 statt.
Ausführende:
Sopran: Johanna Pommranz
Mössinger Kantorei
Jugendchor „Vocal Freestyle“, Einstudierung Gerald Pommranz
Jugendchor Mössingen, Einstudierung Ruth Löw
Bläserensemble der Jugendmusikschule Mössingen
Leitung: Günther Löw und Michael Koch

Samstag
10. November
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Posaunenfeierstunde
Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Joachim Herter

Samstag
27. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
MLK-Band
Jahreskonzert
Leitung: Joachim Lörcher

Sonntag
21. Oktober
20:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Schubert Quintett C-Dur
Die aus Mössingen stammende und vielen bekannte Künstlerin und Musikprofessorin Christine Busch gibt mit ihrem "Epos Ensemble" am 21. Oktober um 20 Uhr ein Konzert in der Peter-und-Paulskirche. Das Ensemble führt Franz Schuberts Streichquintett in C-Dur auf, ein Werk, „vor dem sich alle Menschen verneigen, denen Musik etwas bedeutet.“, so der Musikkritiker Joachim Kaiser. 1828 komponiert gehört es zu den letzten Werken Franz Schuberts. Durch die ungewöhnliche Besetzung für zwei Violinen, Viola und zwei Celli sowie die Komplexität der Komposition scheint es seiner Zeit etwas voraus zu haben. Das „Epos Ensemble“, dem neben Christine Busch Verena Sommer, Klaus Christa, Conradin Brotbek und Brigitte Fatton angehören, spielt Schuberts Werke „seelenvoll und inspiriert ...“ (Dagmar Munck, SWR 2). Die Musikerinnen und Musiker streben sprechende, seelenvolle, inspirierte Interpretationen an und tun dies in intensiven Probenprozessen, die sich durch ein respektvolles Miteinander und ein leidenschaftliches Ringen um jedes Detail auszeichnen. Alle Mitglieder bringen ihre reiche Erfahrung als konzertierende Musiker in Kammermusik- und Spitzenensembles in die Probenprozesse ein und bereichern sich so gegenseitig. Schuberts C-Dur-Quintett, eine „umwerfende, unwirkliche, geheimnisvolle Wirklichkeit, ein Wunder“ (Klaus Christa) erklingt so auf höchstem Niveau.
Herzliche Einladung.
Christine Busch und Verena Sommer: Violine
Klaus Christa: Viola
Conradin Brotbek und Brigitte Fatton: Violoncello
Eintritt 15 €, Schüler, Studenten, Familien ermäßigt.

Samstag
21. Juli
18:30 Uhr

Marienkirche
Gottesdienst mit Chormusik
Werke von Arcadelt, Hassler, Mendelssohn, Bruckner, Rutter
Es singt der Katholische Kirchenchor Mössingen.
Leitung: Katja Rambaum

Samstag
30. Juni
15:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Till Eulenspiegels Streiche
Der Kinderchor „Chörle Mössingen“ führt am Samstag, 30. Juni, 15.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche das Singspiel „Till Eulenspiegel“ von Günther Kretschmar auf. (Text: Mathilde Oltmann) Tills Devise: „Die Schelmereien sind zu verzeihen, wenn man sich besinnet und dann am End drüber lacht“ könnte uns vielleicht auch in heutiger Zeit über so manchen Ärger hinweghelfen.
Wir laden Sie herzlich zu dem musikalischen Spaß für Groß und Klein ein. Der Eintritt ist frei. Anschließend an die Aufführung besteht noch die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, sonstigen Getränken und Kuchen.

Freitag
29. Juni
19:30 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Posaunenchöre Mezöberény und Mössingen
Abschlusskonzert der Bläserwoche der Posaunenchöre Mezöberény (Ungarn) und Mössingen
Leitung: János Matajsz und Daniel Speidel

Sonntag
10. Juni
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
±12Vc, Celloensemble Tübingen
Jung sind sie, begeistert für die Musik und erfolgreich dazu: ±12Vc ist ein Ensemble junger Cellisten aus Tübingen, das unter der Leitung ihres Lehrers Joseph Hasten seit nunmehr 10 Jahren regional und überregional für einen außergewöhnlichen Musikgenuss sorgt.
Gegründet aus den Reihen seiner damaligen Celloschüler, führt Joseph Hasten die Cellisten 2002 erstmals zum Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Mit dem eigens für dieses Ensemble komponierte Werk des Kölner Avantgarde- Künstlers Jay Schwartz (*1965) errangen ±12Vc sofort einen Ersten Bundespreis. Viele weitere Auszeichnungen sollten folgen, sowie einige Konzertreisen ins benachbarte europäische Ausland, Auftritte im Rahmen renommierter Veranstaltungen wie der documenta in Kassel und der Kölner Musiknacht und Einladungen in die Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin und zur Deutschen Botschaft in Paris.
Das Repertoire von ±12Vc umfasst originale Cello-Literatur für 1-12 Celli von Barock bis zur Avantgarde sowie Bearbeitungen für Cello solo und Cello-Orchester.
Am Sonntag, 10. Juni 2012 sind ±12Vc mit Werken von Tschaikowsky, Villa-Lobos und Penderecki um 19h zu Gast in der Martin-Luther-Kirche in Mössingen.

Sonntag
06. Mai
10:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Kantatengottesdienst
mit der Mössinger Kantorei
Bach-Kantate zum Mitsingen
"Erfreut euch ihr Herzen" - eine festliche Osterkantate von Johann Sebastian Bach für Soli, Chor (Mössinger Kantorei) und Orchester erklingt im Kantatengottesdienst am Sonntag, den 6. Mai um 10 Uhr in der Peter-und-Paulskirche Mössingen. Den Gottesdienst hält Pfarrer Joachim Rieger, die musikalische Leitung hat Günther Löw. Soli singen Alexia Basile, Philipp Nicklaus und Andreas Großberger.
Die wohl selten aufgeführte, aber sehr schöne Kantate wurde möglicherweise bereits 1724 von Bach aufgeführt, nachweisbar ist aber nur die Aufführung 1731 bzw. in der jetzigen Fassung 1735. Der Eingangschor wie auch die beiden folgenden Sätze haben Jubel und Dank für die Auferstehung Christi zum Inhalt. Ein Duett-Rezitativ mit Arioso und das nachfolgende Duett drücken inhaltlich und musikalisch die "Furcht" (Altstimme) und die Hoffnung (Tenorstimme) aus. Dies nimmt Bezug auf den Evangelisten Lukas, bei dem es heißt: "Wir aber hofften, er sollte Israel erlösen" und "auch haben uns erschreckt etliche Weiber...". Der ausgedehnte Eingangschor hat eine da capo-Form. Zu den Streichern treten 2 Oboen und ein Fagott, nach Bedarf eine Trompete. Danach folgt ein Rezitativ und eine "prächtige Bass-Arie" in tänzerischer Bewegtheit. Dabei treten Violine und Oboe konzertierend hervor. Dann folgt der schon erwähnte Dialog zwischen Furcht und Hoffnung. Den Schluss der Kantate bildet der Choral "Christ ist erstanden".

Karfreitag
06. April
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Musikalische Andacht zur Passion
für Soli, Chor und Instrumente.
Musik und Texte zur Passion, vorgetragen von einem Ensemble mit Solisten und Streichern und Liturg. Es erklingt Musik von Heinrich Schütz (Die sieben Worte Jesu am Kreuz), J. S. Bach (Choräle und Orgelchoral), Carl Heinrich Graun und Antonio Vivaldi.
Auch die Gemeinde ist bei zwei Chorälen zum Mitsingen eingeladen. Aus dem Ensemble heraus singen solistisch Ruth Löw, Christina Rettich, Dorothee Gloger, Gerda Fischmann, Johannes Nicklaus und André Sesgör. Pfarrer Joachim Rieger liest unter anderem Teile der Passionsgeschichte nach dem Evangelisten Matthäus.
Herzliche Einladung dazu.
Wir bitten um eine Spende zur Deckung der Unkosten.
Leitung: Günther Löw

Karfreitag
06. April
9:30 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Passionsmusik zu Karfreitag
mit dem Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Joachim Herter

Palmsonntag
01. April
10:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Singspiel mit dem Chörle
Der Aussteiger
So lautet der Titel des Ostermusicals von G. Hammer, das vom Chörle im Familiengottesdienst am Palmsonntag in der Peter-und-Paulskirche und am Ostermontag, den 09. April um 10:30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche aufgeführt wurde. Dem Musical liegt die Geschichte vom Verlorenen Sohn zugrunde, die er selber einem Landstreicher rückblickend erzählt und dabei nichts beschönigt. Wie es dann zu der fast abwegig erscheinenden Rückkehr des Verlorenen Sohnes zu seinem Vater kommt, das ist die Frage!
Herzliche Einladung zu diesen Gottesdiensten an Groß und Klein!
Leitung: Ruth Löw

Sonntag
10. März
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Himmlische Stimmen in der Peter-und-Paulskirche
Chormusik zur Passoin mit capella vocalis
Der mehrfach preisgekrönte Knabenchor capella vocalis aus Reutlingen gastiert mit Chormusik zur Passion am Samstag, 10. März 2012, um 19 Uhr in der Peter- und Paulskirche in Mössingen. Die Leitung des Konzerts hat Eckhard Weyand. Auf dem Programm steht unter anderem Musik von Johann Sebastian Bach (Motette "Jesu meine Freude"), Vytautas Miskinis und Knut Nystedt (Missa brevis).

Capella vocalis wurde 1992 von seinem jetzigen Chorleiter Eckhard Weyand gegründet und zählt heute schon zu den bekanntesten Knabenchören Deutschlands. Weltweite Auftritte und hohe Auszeichnungen unterstreichen diesen Erfolg. Mit jährlich ca. 35 Konzerten, darunter auch Konzerte in Alaska, China, Japan, Italien, Frankreich, Schweiz, Dänemark und Norwegen, leisten die Knaben erstaunliches in ihrer Freizeit.
2006 wurde der Knabenchor Preisträger beim Bundeschorwettbewerb in Kiel. Im Mai 2008 war der Chor im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking eingeladen. Im Herbst reiste der Chor ein zweites Mal nach China zum International Children´s Chorus Festival. Und im Gepäck brachten sie eine besondere Auszeichnung mit: Den Shanghai Golden Award. Beim „Festival Zelioli 2010“ im italienischen Lecco gewannen die Sänger den ersten Preis.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine Spende zur Deckung der Unkosten.
Herzliche Einladung dazu.

Sonntag
5. Februar
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Mössingen klingt und singt.
366+1. Kirche klingt 2012
Unter dieser Konzertreihe der EKD erklingen Werke von Dvorak, Busto, Hovland, Rein u.a. Das Mössinger Vokalensemble, die Kantorei, Jörg Günter, Philipp Nicklaus, Holz- und Blechbläserensembles musizieren zum Thema "Sollt ich meinem Gott nicht singen".
Leitung: Günther Löw

Epiphanias
6. Januar
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Landesjugendgospelchor Baden-Württemberg
"Gospelicious" mit stimmungsvollen Gospels und mitreißendem Rhythmus

2011:

4.Advent
18. Dezember
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
10 Jahre Mössinger Vokalensemble
Jubiläumskonzert
Britten: "A Ceremony of Carols" für Chor und Harfe
Vivaldi: "Magnificat" für Chor und Streicher

Leitung: Dorothee Gloger und Günther Löw

Vor zehn Jahren kamen die Mössinger Gesangspädagogin Dorothee Gloger und Bezirkskantor Günther Löw zu der Erkenntnis, dass in Mössingen und Umgebung ein erstaunliches Potenzial an hervorragenden Sängerinnen existiert, das geradezu nach Zusammenführung in einem etwa zehn Stimmen umfassenden Ensemble verlangte. So wurde das Mössinger Vokalensemble ins Leben gerufen und schon das erste Konzert im Februar 2002 ließ die regionale Presse von "einer großen Bereicherung für das Mössinger Konzertleben" sprechen. Das Ensemble kennzeichnet sich außerdem durch ein breit gefächertes Repertoire, das von Renaissance-Werken über barocke und romantische Komponisten bis hin zu zeitgenössischen Komponisten reicht. Zuletzt konnte das Ensemble bei der "Chörnacht" in Tübingen gehört werden.

Sonntag
15. Dezember
10:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Das Weihnachts-Super-Sonder-Angebot
Was sich so vielversprechend anhört, ist der Titel des Musicals, das am Sonntag, den 15. 12. um 10 Uhr im Familiengottesdienst der Peter-und-Paulskirche vom „Chörle“ aufgeführt wird. Ein Super -Sonderangebot wird wohl kaum viel Geld kosten, dafür ist es umso mehr wert, das zumindest stellt Susi, die Hauptperson des Musicals am Ende fest, nachdem ihr ein Drehorgelspieler des Weihnachtsmarktes auf die „Sprünge“ geholfen hat. Alle, die diesem scheinbaren Widerspruch auf die Spur kommen wollen, sind herzlich zum Zuhören und Mitfeiern des Gottesdienstes eingeladen!

3.Advent
11. Dezember
10:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Musical „Vater Martin“ von Gabriele Wächter mit dem Chörle Mössingen.
Leitung: Ruth Löw

Samstag
26. November
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
"Übergang in den Advent"
Posaunenfeierstunde mit dem Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Joachim Herter

Sonntag
6. November
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Mössinger Kantorei
Geistliches Konzert für Soli, Chor und Orchester

Programm:
César Franck: Psalm 150
John Rutter: Open thou mine eyes
Herbert Howells: Wie der Hirsch nach frischem Wasser schreit
Gustav Mahler: 5. Symphonie, Adagietto für Streicher und Harfe
Felix Mendelssohn Bartholdy: Der 43. Psalm
Felix Mendelssohn Bartholdy: Der 42. Psalm

"Was betrübst du dich, meine Seele... Harre auf Gott". Davon sprechen Psalm 42 und Psalm 43 und teilweise ist dies inhaltlich ganz direkt zu vernehmen in den Kompositionen, indirekt haben alle Werke dieses Konzertes mit diesem Spannungsverlauf zu tun. Das Konzert beginnt mit dem Jubel aus Psalm 150 "Halleluja! Lobt Gott in seinem Heiligtum", eine Komposition von C. Franck mit frohen, festlichen, französisch-romantischen Klängen mit Blech- und Holzbläsern und Streichern und Chor. Dann drei Kompositionen, zuerst von Howells, einem neueren englischen Komponisten zu Psalm 42 für Chor und Orgel, dann Psalm 43 von Mendelssohn (8-stimmig) und wieder englisch von Rutter. Hier wird textlich an den Schluss von Psalm 43 angeknüpft mit "Öffne meine Augen, dass ich seh'". Darauf folgt zum Mahler-Jahr das Adagietto aus seiner 5. Sinfonie für Harfe und Streicher. Sehr direkt kommt hier die Unruhe zum Ausdruck und auch besonders schön Friede und gelöst sein. Mahler wäre letztes Jahr 150 Jahre alt geworden und dieses Jahr ist sein 100. Todestag. Dann durchschreitet die letzte Komposition von Mendelssohn, Psalm 42, nochmals die ganze Spannungslinie. Der Psalm beginnt mit "Wie der Hirsch..., so schreit meine Seele, Gott, zu dir, meine Seele dürstet... wann werde ich... Gottes Angesicht schauen". Weiter geht es mit "Denn ich wollte gern hingehen mit ihnen zum Hause Gottes mit Danken und feiern". Der Beter erinnert sich an die Verheißung und gelangt zu der Erkenntnis, auf Gott zu harren - er hilft. Musikalisch erklingt eine wunderbare Arie mit Oboen-Solo, ein Frauenchor und ein Männerchor. Der letzte Teil endet im großen Tutti mit "Preis sei Gott". Der Komponist schrieb dieses Werk auf seiner Hochzeitsreise, und nach Robert Schumanns Urteil hatte die "neuere Kirchenmusik" in dieser Psalmvertonung ihre "höchste Stufe" erreicht.

Die Mössinger Kantorei mit Beate Pommranz, Sopran, Bianca Burgos, Harfe, Simone Löw, Orgel und einem sinfonischen Orchester mit Clara Seiz als Konzertmeisterin gestalten dieses "Geistliche Konzert". Die Leitung hat Günther Löw.
Der Eintritt beträgt 10.-/5.- €, für Familien 25.-/15.- €
Herzliche Einladung dazu.

Samstag
29. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
MLK-Band
Jahreskonzert
Leitung: Joachim Lörcher

Sonntag
9. Oktober
18:00 Uhr

Marienkirche
Jubilate Deo
Der katholische Kirchenchor Mössingen singt geistliche Abendmusik.
Mit Werken von Lasso, Hassler, Monteverdi, Schütz, Mendelssohn, Gounod und Bruckner
Leitung: Katja Rambaum

Sonntag
25. September
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Blechlabor
Konzert für große Blechbläserbesetzung mit Schlagwerk

Sonntag
25. September

Johanneskirche
Kantorei
Gottesdienst mit der Kantorei.

Sonntag
18. September


Kantorei
Gottesdienst mit der Kantorei zur Einweihung des Gemeindehauses.

Sonntag
4. September
19:30 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Salagon Quartett mit "Originalklang"
Werke von Haydn, Mozart und Schubert

Christine Busch, Lisa Immer - Violine
Sebastian Wohlfahrt - Viola
Gesine Queyras - Cello
Ein besonderes Konzert mit einem hochkarätigen Streichquartett mit Christine Busch, die in Mössingen aufgewachsen und bei vielen bekannt ist. Wir dürfen uns freuen, dass es gelungen ist, Christine Busch, Professorin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, nach Mössingen zu holen. Im Salagon Quartett erfahrene und passionierte Kammermusikerinnen zum Streichquartett zusammengefunden, die weltweit in den renommiertesten Kammerorchestern und Spezialensembles für Musik des 18. Jahrhunderts konzertieren. Klang-und Interpretationsideal ist die durchsichtige, sprechende und farbenreiche Spielweise, die sich durch epochenadäquate Instrumente (z.B. Darmsaiten und originale Bogenmodelle) und durch die Beschäftigung mit der historisch informierten Aufführungspraxis in den letzten Jahrzehnten wiederentwickelt hat.
Bei Carus ist in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk Stuttgart die CD des Salagon Quartettes mit Streichquartetten von Joseph Martin Kraus (1756–1792) erschienen, die große Beachtung in der Presse gefunden hat.
Programm:
Joseph Haydn, Quartett op. 76 Nr. 5 D-Dur Hob III:79
Wolfgang Amadeus Mozart, Quartett D-Dur KV 575
Franz Schubert, Quartett Nr. 13 a-Moll D 804 (“Rosamunde”)

Freitag
5. August
15 - 19:00 Uhr

Kirchenbezirk Tübingen
15. Tübinger Orgelsommer
Orgelfahrt in den Kirchenbezirk Tübingen

15:00 Uhr: Pfrondorf. Vorstellung: Horst Allgaier
16:15 Uhr: Hagelloch. Vorstellung: Stiftsmusikdirektor Hans-Peter Braun
17:45: Mössingen. Die Orgel der Peter-und-Paulskirche. Erbaut: 1821 von Orgelbauer Weimer/Bondorf. Restauriert und erweitert: 1974 von Richard Rensch, Lauffen a. N. Gestimmt: auf 440 Hz nach Kirnberger II. Vorstellung: Bezirkskantor Günther Löw

Freitag
15. Juli
20:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Konzert mit bulgarischen Künstlern

Stefan Daltchev - Orgel
Magdalena Daltcheva - Violoncello
Kunka Zhelyaskova - Gesang

Das Trio vereint Europäische Klassik und Bulgarische Folklore.
Stefan Daltchev beendete sein in Brünn (CZ) begonnenes Musikstudium in Weimar mit Auszeichnung, spezialisierte sich an der Internationalen Akademie für Organisten in den Niederlanden auf Barockmusik und spielt sowohl als Solist als auch in Kammermusikensembles. Er gab Konzerte in Europa, St. Petersburg und Südafrika, wo er Dozent für Orgel und Cembalo war. Stefan Daltchev ist der Organist der Evangelisch-methodistischen Kirche in Sofia. Auf historischen Instrumenten hat er zwei CDs eingespielt, regelmäßig ist er auf verschiedenen Radiosendern des Balkan zu hören.

Sonntag
22. Mai
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
"Il Gusto Italiano"
Musikalische Kostbarkeiten aus Italien.
In Kompositionen von Giovanni Pandolfo Mealli, Girolamo Frescobaldi, Domenico Scarlatti, Arcangelo Corelli u. a. kommen verschiedene Flötentypen zum Einsatz. Dadurch entsteht eine schöne klangliche Vielfalt. Höhepunkt des Programms bilden die hochvirtuosen Follia-Variationen von Arcangelo Corelli.

Christina Rettich - Blockflöten, Traversflöte
Barbara Adamcyk - Cembalo

Sonntag
22. Mai
10:00 Uhr

Johanneskirche
Mössinger Vokalensemble und Harfe
Kantatengottesdienst
mit Werken aus dem Barock, Psalmvertonungen für Chor und Harfe aus der Romantik von Rheinberger, Schubert, sowie Werke von Rossini u.a.
Den Gottesdienst hät Pfarrer Wolfgang Heutjer.
Petra Kruse - Harfe
Leitung: Dorothee Gloger und Günther Löw

Ostermontag
25. April
10:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Sonntag
24. April
9:30 Uhr

Peter-und-Paulskirche Mössingen
Festlicher Ostergottesdienst mit Bläsern und Chor
Der Ostergottesdienst wird von der Mössinger Kantorei und Hans-Georg Grießinger, Trompete; Hanna Seiz, Oboe; Friedmann Löw, Posaune und Simone Löw, Orgel mitgestaltet. Unter der Leitung von Günther Löw erklingt festliche Musik zu Ostern von Brunckhorst, Cesar Franck und Dreßler. Den Gottesdienst hält Pfarrer Joachim Rieger. Wir laden herzlich dazu ein.

Karfreitag
22. April
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Musikalische Andacht zur Passion Christi
mit Soli, Chor und Instrumentalisten
Leitung: Günther Löw

Ein Projektkammerchor, Soli, Streicher und Orgel gestalten die musikalische Andacht am Karfreitag in der Peter-und-Paulskirche Mössingen. Pfarrer Joachim Rieger führt liturgisch durch diese Andacht. Zwei barocke Werke von Andreas Hammerschmidt stehen auf dem Programm, und zwar "Vom Leiden Christi", ein geistliches Konzert für Soli, Chor und Streicher und "Zion spricht, der Herr hat mich verlassen" mit einem Text aus Jesaia 49. Dann Psalm 22 "Mein Gott, warum hast du mich verlassen", vertont als 8-stimmige Motette von Felix Mendelssohn Bartholdy. Außerdem erklingen Choräle von J. S. Bach und die Gemeinde ist ebenfalls zum Singen eingeladen.
Wir bitten um eine Spende.

Palmsonntag
17. April
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Belsazar – Gott lässt sich nicht spotten
Was auf den ersten Blick wie Auftragsmord aussieht, bedeutet in Wirklichkeit die Befreiung eines ganzen Volkes, nämlich des Volkes Israel, und zwar durch Gott selbst, der sich seinem untreuen Volk wieder zuwendet und ihm eine neue Zukunftsperspektive schenkt. „Belsazar“, ein für den Ostermontag 1986 komponiertes Singspiel von Ulrich Gohl wird am Palmsonntag, den 17. April um 10.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche und am Ostermontag, den 25. April um 10 Uhr in der Peter-und-Paulskirche vom Chörle in den jeweiligen Gottesdiensten aufgeführt. Herzliche Einladung an Groß und Klein!

Samstag
16. April
19:00 Uhr

Gemeindehaus Mittelgasse 19
Konzert zur Einweihung des Flügels

Saint-Saens: Sonate für Klarinette und Klavier
Debussy: Preludes aus Livre II für Klavier Solo
Zimmermann: Wüstenwanderung für Klavier Solo
Sutermeister: Cappricio für Klarinette Solo
Poulenc: Sonate für Klarinette und Klavier

Annelien van Wauwe: Klarinette
Ninon Gloger: Klavier

Zwei große Könner ihres Faches konnten gewonnen werden, den Flügel im Gemeindehaus einzuweihen: Die in Mössingen aufgewachsene Ninon Gloger am Flügel und Annelien van Wauwe, Klarinette.
Das Duo wurde 2006 an der Musikhochschule Lübeck gegründet und wurde 2009 in die Yehudi-Menuhin-Stiftung "Live Music Now" aufgenommen.
Annelien Van Wauwe genoss als Stipendiatin die Förderung und Unterstützung renommierter belgischer Musiker und Künstler und gab 2005 ihr Debüt als Solistin mit dem Vlaams Radio Orkest in Gent. Seit Oktober 2005 studiert Annelien Van Wauwe an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Sabine Meyer und belegte zahlreiche Meisterkurse. Sie studierte 2009 ein Jahr in Paris und ist erste Preisträgerin verschiedener internationaler Wettbewerbe. In Oktober 2009 spielte sie unter Christoph Eschenbach.
Ninon Gloger erhielt in Mössingen Unterricht an der Jugendmusikschule Steinlach bei Gudrun Siegert. Mit 17 Jahren wurde sie in die Pianistenklasse Prof. Friedemann Riegers aufgenommen und studierte dann in Lübeck. Zudem besuchte Ninon Gloger verschiedene Meisterkurse und konnte mit Künstlern wie Kolja Blacher und Rainer Kussmaul zusammenarbeiten. Sie musizierte als Orchesterpianistin, u.a. mit dem Bayrischen Rundfunk, den Wiener Symphonikern und dem DSO Berlin und wirkte bei Fernseh- und Funkaufzeichnungen mit.
Wir bitten um Spenden.

Samstag
26. März
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Schwäbischer Posaunendienst
Leitung: Hans-Ulrich Nonnenmann

Sonntag
6. Februar 2011
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Tre Fontane
Barocke Kammermusik mit dem Ensemble Tre Fontane mit Werken von Castello, Grandi, Telemann, Händel u.a.

Ausführende:
 - Maria-Barbara Stein - Sopran
 - Christine Schäfer - Blockflöten
 - Barbara Amberger - Barockcello
 - Tabea Flath - Cembalo

2010:

4. Advent
19. Dezember
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium I - III
Die Kantorei Mössingen singt die Teile I - III des Weihnachtsoratoriums

Solisten sind:
 - Beate Pommranz (Gomaringen)
 - Raminta Babickaite (Stuttgart)
 - Alexander Dannecker (Stuttgart)
 - Michael Schmohl (Tübingen)
Außerdem spielt ein Blechbläserensemble mit Jörg Günther , Hans-Georg Grießinger und Michael Fingerle, Trompete.
Konzertmeisterin ist Mirjam Haupt.

Leitung: Günther Löw

Sonntag
26. Dezember
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium IV - VI
Molto Vocalis singt die Teile IV - VI des Weihnachtsoratoriums
Leitung: Ronald Hirrle

Samstag
6. November
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
PAULUS von Tarsus - das Musical
Ein Jugendmusicalprojekt mit den Jugendlichen unserer Gemeinde erarbeitet.
Leitung: Ruth Löw und Gabis Stoll

Samstag
16. Oktober
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Gott sei Dank!
Suiten & Sonaten für Blechbläser

Die Stuttgarter Bläserkantorei spielt alte und neue Musik für 6- bis 10-stimmiges Blechbläserensemble.
Zur Aufführung kommen Werke von Warlock, Vejvynovsky, Weser, Koetsier und Hazell, sowie Sätze zum Choral "Nun danket alle Gott" von Bach, Karg-Elert, Schauß-Flake und Mendelssohn

weitere Infos: www.blaeserkantorei.de

Sonntag
26. September
10:30 Uhr

Marienkirche
"Jauchzet dem Herrn, alle Welt"
Feierlicher Gottesdienst mit Chormusik von Bruckner und Mendelssohn.
Es singen der Katholische Kirchenchor Mössingen und der Tübinger Figuralchor.
Leitung: Katja Rambaum; Orgel: Helmut Kannwischer; Liturgie: Hubert Rother

Freitag
9. Juli
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche Mössingen
Konzert der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart
Konzert mit Solobeiträgen für Trompete, Gitarre, Gesang, Chor und Orgel. An der Orgel spielt Philipp Nicklaus, Mössingen

Samstag
3. Juli
18:00 Uhr

Pausenhof der Gottlieb-Rühle-Schule
Serenade
mit dem Posaunenchor Mössingen
Leitung: Karl-Martin Haug und Daniel Speidel

Sonntag
27. Juni
20:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Kammerchor Concerto vocale Tübingen
Geistliche Chormusik der Romantik
Der Kammerchor der Universität Tübingen singt Werke von Joh. Brahms, darunter die Motette "Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen" und weitere Werke von Peter Cornelius und Peter I. Tschaikowsky.

Leitung: Peter Unterberg

Der Chor besteht im wesentlichen aus Studierenden, Doktoranden und Angestellten aller Fakultäten der Universität Tübingen. Im Mittelpunkt des Repertoires steht die ganze Breite anspruchsvoller a-cappella-Musik. Gelegentlich kommen Werke mit Instrumentalbegleitung dazu.
Der Chor hat qualitativ hochwertige Aufführungen zum Ziel, die musikalisch lebendig bleiben.
Die regelmäßigen Konzertorte sind Tübingen, das Sommerrefektorium Bebenhausen und der Festsaal der Universität in der Neuen Aula. Der Kammerchor war aber auch regelmäßig in Strasbourg im Münster und in Saint-Pierre-Le-Jeune zu Gast und sang in Esslingen, in Heilbronn, in Sindelfingen, Plochingen und auf Schloss Solitude in Stuttgart.

Die Presse: "Selbst Profi-Ensembles dürfte der Kammerchor übertreffen, wenn er sechsstimmige Sätze von Brahms singt. Fließende Übergänge zwischen den Registergruppen (Alt und Bass verdoppelt), raffinierte dynamische Abstimmung zwischen den simultanen ruhigen Linien und den motorisch lebhafteren. Dazu ein staunenswert stabiles, tragfähiges Piano und Pianissimo, vom Ensemble wie mit einem Atem gesungen, und Chorleiter Unterberg lässt durchweg exakt, dem musikalischen Zusammenhang gemäß phrasieren".

Peter Unterberg hat in der zweiten Hälfte der 90er-Jahre an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Dieter Kurz Chorleitung studiert. Er zeigt viel Engagement fŸr seinen Kammerchor, mit dem er seit 1996 stets zu anspruchsvollen musikalischen Ergebnissen kommt. Er ist außerdem Dozent fŸr Musik am Leibniz-Kolleg in Tübingen.

Sonntag
9. Mai
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Benefizkonzert
Es erklingen Tänze, Arien, Lieder des Barock altenglischer Komponisten (Purcell u. a.) und eine Sonate für Cembalo solo für Sopran, Blockflöte, Barockvioline (Mirjam Haupt), Barockcello und Cembalo. Die Spenden sind für den Verein fŸr krebskranke Kinder der Tübinger Kinderklinik bestimmt.

Sonntag
2. Mai
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Haydn: "Theresienmesse"
Kantatengottesdienst mit der Mössinger Kantorei, Solisten und Orchester.
Sie Proben sind ab Donnerstag, den 11. Februar, 20.00 Uhr im Gemeindehaus Mittelgasse 19 in Mössingen.
Leitung: Günther Löw

Sonntag
11. April
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Benefizkonzert Hospizverein
Kristina Gerlach-Hornef Violine und Christian Hornef Cembalo und Orgel.
Es erklingt Musik für Violine und Cembalo aus Frühbarock und Barock und Orgelmusik.

Karfreitag
2. April
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
"Miserere" - Musikalische Andacht zur Passion Jesu Christi
Werke von Johann Adolf Hasse, Orlando di Lasso, Johannes Brahms und AndrŽ Caplet. Es singt das Mössinger Vokalensemble mit Instrumentalisten
Leitung: Dorothee Gloger und Günther Löw

Samstag
27. März

Quenstedt-Gymnasium
Genesis Brass

Sonntag
24. Januar
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Orgelabend mit Winfried Lichtscheidel
Gespielt werden Werke von N. Bruhns, J. S. Bach, W. A. Mozart und Ch. M. Widor.
Der Künstler ist Preisträger mehrere nationaler und internationaler Wettbewerbe.

2009:

4. Advent
20. Dezember
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Eddi und die Weihnachtskugel
Singspiel mit dem Kinderchor "Chörle"

"Eddi und die Weihnachtskugel", so heißt das Singspiel von Ralf Grössler (Musik) und Dagmar Romann (Text), das vom Kinderchor "Chörle" im Familiengottesdienst aufgeführt wird. Ist das Weihnachtsfest nur eine Utopie, hat es uns heute noch etwas zu sagen? Worum geht es eigentlich an Weihnachten? Das Singspiel versucht, Antworten zu geben.
Leitung: Ruth Löw

3. Advent
13. Dezember
16:00 Uhr

Kapelle der Kurklinik Bad-Sebastiansweiler
Meine Seele erhebt den Herrn
Ein Adventskonzert mit dem Mössinger Vokalensemble, mit Solisten, Querflöte, Blockflöten und Orgel, ebenfalls aus dem Ensemble.

Zu hören sind Motetten, Magnificatvertonungen und Adventslieder für Soli, Frauenchor und Instrumente von Schütz, Schein, Williams und Busto, und Carols von Rutter und Willcocks.
Das Programm hat drei Abschnitte mit jeweils einer Vertonung des Lobgesangs der Maria aus Lukas 1, einem chorischen oder solistischen Werk und einem Adventslied.

Leitung: Dorothee Gloger und Günther Löw.

2.&sbsp;Advent
6. Dezember
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Hoffen auf des Lichtes Fülle
Adventliche Chor- und Bläsermusik mit dem Posaunenchor und dem Kirchenchor der Belsener Kirchengemeinde.
Es erklingen Kompositionen von J. S. Bach, H. Schütz, M. Schütz, F. Mendelssohn-Bartholdy, F. A. Guilmant, Charles v. Stanford u. a.

Sonntag
29. November
17:00 Uhr

Marienkirche
Adventskonzert
mit dem Katholischen Kirchenchor
Motetten, Choräle und Sonaten von Lechner, Hassler, Pachelbel, Bach, Cornelius, Mendelssohn, Reger u. a.
Leitung: Katja Rambaum
Eintritt: 8€ (erm. 4€), Familienkarte 18€

Samstag
14. November

Martin-Luther-Kirche
Molto vocalis
Zeit der Stille und der Besinnung
Geistliche Chormusik
Leitung: Ronald Hirrle
Eintritt frei - Wir sind für Spenden dankbar

Sonntag
8. November
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Psalmvertonungen
mit dem Knabenchor capella vocalis
Der Reutlinger Knabenchor singt Motetten und Choräle von A.Becker, J. Brahms, G.-A. Homilius, J. H. Schein und H. Schütz
Leitung: Eckhard Weyand
Eintritt frei - Wir sind für Spenden dankbar

Samstag
31. Oktober
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
"Sing a Halleluja"
Konzert zum 15-jährigen Jubiläum der MLK-Band
Leitung: Joachim Lörcher, Jochen Hägele
Eintritt frei - Wir sind für Spenden dankbar

Sonntag
25. Oktober
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Joseph Haydn: Theresienmesse
für Soli, Chor und Orchester
mit der Mössinger Kantorei

Haydn starb 1809 begeht dieses Jahr seinen 200. Todestag. Die Messe ist eine seiner letzten 6 großen Messen, auf die er selbst sehr stolz war. Komponiert wurde sie 1799, zwischen den beiden Oratorien „Schöpfung“ und „Jahreszeiten“.

„Ich weiß es nicht anders zu machen. Wie ich's habe, so geb' ich's. Wenn ich aber an Gott denke, so ist mein Herz so voll Freude, dass mir die Noten wie von der Spule laufen. Und da mir Gott ein fröhliches Herz gegeben hat, so wird er mir schon verzeihen, wenn ich ihm fröhlich diene“. (J. Haydn)

Mathias Walz spricht von „einem Werk von großer stilistischer Spannweite: Arienhafte Belcanto-Passagen stehen neben strengen Fugen, volkstümliche Schlichtheit... Momente beseligten Innehaltens neben mächtig inszenierten Wirkungen, Barocke Stilelemente finden sich ebenso wie unüberhörbare Einflüsse Mozarts und gar die Tonsprache des jungen Beethoven“.

Ausführende sind die Mössinger Kantorei, Beate Pommranz (Sopran), Dorothee Gloger (Alt), Philipp Nicklaus (Tenor), Oliver Pürckhauer (Bass), ein Mössinger Orchester mit Holz- und Blechbläsern und Streichern.
Leitung: Günther Löw
Eintritt: 10€ / Schüler und Studenten 6€

Sonntag
18. Oktober
18:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Konzert zum 110-jährigen Jubiläum des Musikvereins
Der Mössinger Musikverein veranstaltet ein Kirchenkonzert im Rahmen seines Jubiläums.
Leitung: Simon Löffelmann
Eintritt frei - Spenden zugunsten der Mössinger Tafel

Sonntag
25. Oktober
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Joseph Haydn: Theresienmesse für Soli, Chor und Orchester mit der Mössinger Kantorei
Sinfonie Nr. 3 in G-Dur

Leitung: Günther Löw
Die „Theresienmesse“ von Joseph Haydn für Soli, Chor und Orchester mit der Mössinger Kantorei und die Sinfonie Nr. 3 in G-Dur erklingen am Sonntag, den 25. Oktober um 19:00 Uhr in der Peter-und-Paulskirche in Mössingen.
Haydn ist 1809 gestorben und somit wird seines 200. Todestages gedacht. Die Messe ist eine seiner letzten sechs großen Messen auf die er selbst sehr stolz war. Sie wurde 1799 komponiert, zwischen den beiden Oratorien „Schöpfung“ und „Jahreszeiten“. Haydn: „Ich weiss es nicht anders zu machen. Wie ich's habe, so geb' ich's. Wenn ich aber an Gott denke, so ist mein Herz so voll Freude, dass mir die Noten wie von der Spule laufen.
Und da mir Gott ein fröhliches Herz gegeben hat, so wird er mir schon verzeihen, wenn ich ihm fröhlich diene“. Die Theresienmesse ist ein Werk mit grosser stilistischer Spannweite. Virtuose, festliche Teile, getragen durch Chor, schnelle Streicherpassagen und strahlenden Bläsern mit Trompeten, Klarinetten und Pauken lösen melodiöse, harmonisch sehr interessante Partien ab, bei denen sich das Solistenquartett und der Chor abwechseln oder kunstvoll ineinander greifen.
Mathias Walz: Arienhafte Belcanto-Passagen stehen neben strengen Fugen, volkstümliche Schlichtheit... Momente beseligten Innehaltens neben mächtig inszenierten Wirkungen, Barocke Stilelemente finden sich ebenso wie unüberhörbare Einflüsse Mozarts und gar die Tonsprache des jungen Beethoven“.
Die Sinfonie Nr. 3 komponierte Joseph Haydn um 1761. Es ist Haydns erste überlieferte Sinfonie mit vier Sätzen. Innerhalb von Haydns frühen Sinfonien hat sie eine Sonderstellung und wird daher z. T. als besonders bedeutsam hervorgehoben.
Ausführende sind die Mössinger Kantorei, Beate Pommranz (Sopran), Dorothee Gloger (Alt), Philipp Nicklaus (Tenor), Oliver Pürckhauer (Bass), ein Mössinger Orchester mit Holz- und Blechbläsern und Streichern. Darunter Jörg Günter + Michael Fingerle Trompeten; Moritz Haardt Pauken; Michael + Patrick Koch Klarinetten.
Konzertmeisterin ist Mirjam Haupt.
Die Leitung hat Günther Löw.
Liturgie: Pfarrerin Frauke Dietz.
Eintritt: 10.- EUR / Schüler und Studenten 6.- EUR.

Sonntag
5. Juli
19:30 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Cantate Domino - Singet dem Herrn
mit Werken von Schütz, Pachelbel, Bach, Stanford und Rutter.
collegium vocale
Leitung: Gerald Pommranz

Sonntag
15. Februar
19:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Horn & Pipe
Crossover-Jazz mit Saxophon und Kirchenorgel.

Peter Dußling (Saxophon) und Stephan Lenz (Orgel) spielen Jazz-Standards, Bach- und Choraljazz, Eigenkompositionen u. a.
Die Künstler waren Finalisten beim internationalen Kirchenorgelwettbewerb "Jazz und Churchorgan" 2001 in Hannover.

Sonntag
1. Februar
17:00 Uhr

Peter-und-Paulskirche
Musikalischer Jahrkreis
mit Liedern aus dem EG
für Vokalensemble, Blechbläserquartett und Orgel.

Werke von J. Walther, J. S. Bach, J. Rheinberger (Sonate), Brahms u. a.

Bläser: Gebhard und Matthias Haug, Friedemann Löw, Karl-Martin Haug
Sänger: Ruth Löw, Christina Rettich, Gerda Fischmann, Anja Schmid, Daniel Pommranz, Johannes Nicklaus.

Orgel und Gesamtleitung: Günther Löw

Trennungslinie

2008:

3. Advent
14. Dezember
19:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Gloria in excelsis Deo
Kantaten zu Advent und Weihnachten mit der Mössinger Kantorei, Solisten und einem Kammerorchester.

Jan Dismas Zelenka: Magnificat in D
Arnold Melchior Brunckhorst: Die Weihnachtsgeschichte
Antonio Vivaldi: Gloria in D-Dur

Susanne Leitz-Lorey, Stuttgart; Sopran
Daniel Gloger, Stuttgart; Countertenor
Frank-Thomas Eitrich; Tenor
Philipp Nicklaus; Bass
Leitung: Günther Löw

1. Advent
30. November

Peter- und Paulskirche
Meine Seele erhebt den Herrn
Adventskonzert des Mössinger Vokalensembles

Adventslieder - Magnificatvertonungen von Schein, Busto und Carols

Die Ausführenden sind Elisabeth Bochtler, Gerda Fischmann, Adrienne Gloger, Dorothee Gloger, Gabriele Grieshaber-Haupt, Ruth Löw, Marion Oehler, Beate Pommranz, Christina Rettich, Anja Schmid und Anna Sohn.
Der Chor wird begleitet von Helmut Kannwischer an der Orgel.
Leitung: Dorothee Gloger und Günther Löw.

Wir bitten um eine Spende.

Samstag
8. November
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Superstark

Ein Petrusmusical von Gregor Breier. Leitung: Ruth Löw und Gabi Stoll

Samstag
25. Oktober
20:00 Uhr

Musikalische Abendandacht
Mit dem Posaunenchor Mössingen

Sonntag
19. Oktober
17:00 Uhr

Marienkirche
"Die Himmel erzählen die Ehre Gottes"
Geistliche Abendmusik.

Der Katholische Kirchenchor singt Werke von Pachelbel, Telemann, Mozart, Mendelssohn-Bartholdy und Haydn.
Leitung: Katja Rambaum

Sonntag
28. September
19:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
sonus ventorum
Musik der Renaissance zum Michaelisfest unter der Leitung von Steffen Hinger

Zu Michaelis erklingen Psalmvertonungen, Liedsätze und Hymnen der Renaissance:
Eine sechsstimmige Motette von Chr. Demantius, "English Anthems" von W. Byrd sowie Joh. Walter, J. Eccard u. a.

Ausführende:
Stephanie Hermanutz, Helma Hinger, Frank-Thomas Eitrich, Marco Werz, Steffen Hinger, Gesang;
Claudia Demel, Blockflöten;
Christine Waidner, Gambe;
Bruni und Peter Scheyhing, Posaunen.

Das Renaissance-Ensemble hat sich zum Ziel gesetzt, die Musik des 15.-17. Jahrhunderts für ein heutiges Publikum zum Leben zu erwecken. Die verwendeten Instrumente sind moderne Nachbauten historischer Vorbilder: Renaissance- und Barockblockflöten, eng mensurierte Posaunen, Gamben und ein Serpent. Für interessierte Zuhörer besteht die Möglichkeit, nach dem Konzert die Instrumente in Augenschein zu nehmen.

Leitung: Steffen Hinger

Freitag
25. Juli

Peter- und Paulskirche
Bulgarisches Trio
Lidia Radionova, Violine; Magdalena Daltcheva, Cello; Stefan Daltchev, Orgel

Samstag
28. Juni
18:00 Uhr

Pausenhof der Gottlieb-Rühle-Schule
"Einsatz" - Serenade des Posaunenchor Mössingen
Leitung: Daniel Speidel und Karl-Martin Haug

Sonntag
8. Juni
15:00 Uhr

Gemeindehaus Mittelgasse
Die Stadtmaus und die Feldmaus
Der Kinderchor Chörle singt und spielt das Musical von Alfons Klüpfel
Leitung: Ruth Löw

Dienstag
29. April
20:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Panflöte & Orgel
Mit Ion Malcoci und Gabriel Dorin

Am Dienstag, den 29. April um 20 Uhr spielen in der Peter-und-Paulskirche Mössingen Ion Malcoci und Gabriel Dorin auf Panflöte und Orgel. Die Künstler spielen geistliche/klassische Stücke und alte rumänische Balladen.
"Die Panflöte, auch Syrinx, ist auf wunderbare Weise geeignet, die tiefsten Gefühle wie Sehnsucht und Wehmut, aber ebenso Lebensfreude auszudrücken. Jeder, der den Klang hört, wird sogleich in fantasievolle Klangwelten entführt."
"Ion Malcoci war Schüler des legendären Georg Zamfir und hat es zu einer Virtuosität und Perfektion gebracht, die ihresgleichen sucht. Er versteht es immer wieder aufs Neue, die musikalische Seele seines Heimatlandes seinen Zuhörern nahe zu bringen. Mit hoher Brillanz intoniert er Volkslieder und klassische Komponisten bis hin zu Paganinis Variationen. Er wird von Orgel und Violine begleitet. Diesen Part übernimmt Prof. Gabriel Dorin, ein höchst virtuoser Meister seines Fachs."
Herzliche Einladung.

Eintritt: Vorverkauf 12.- Abendkasse 14.- EUR. Ermäßigt 10.- und 12.- EUR.
Vorverkauf bei der Buchhandlungen Neth.

Sonntag
20. April
10:00 Uhr

Johanneskirche
Kantatengottesdienst
Leitung: Günther Löw.

Die Kantorei Singkreis Mössingen singt an Kantate in der Johanneskirche aus dem "Gloria" von Antonio Vivaldi (1678 - 1741).

Obwohl Vivaldi hauptsächlich durch seine Solokonzerte bekannt ist, gibt es doch erstaunlich umfangreiche Werke geistlicher Musik. Er kam schon früh mit geistlicher Musik in Berührung, hatte die Priesterweihe und war als Musiker angestellt am Ospedale della Pietà, einem der berühmten Waisenhäuser Venedigs, in denen Mädchen eine intensive musikalische Ausbildung erhielten. Die Gottesdienste dort waren berühmt wegen der musikalischen Aufführungen und die Touristen ströš;mten sonntäglich ins Ospedale. Das Gloria "ist mit Sicherheit zu seinen bedeutendsten kirchenmusikalischen Schöpfungen zu rechnen".
Es singen die Kantorei, Christina Rettich und Dorothee Gloger, es spielt ein Streicher-Ensemble mit Jörg Günter Trompete und einer Oboe.

Die Leitung hat Günther Löw,
den Gottesdienst hält Pfarrer Wolfgang Heutjer.

Sonntag
6. April
10:30 Uhr

Peter- und Paulskirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Familiengottesdienst mit dem Chörle und dem Singspiel "Daniel" von Ralf Grössler.
Daniel war Ausländer, ist Hofbeamter bei König Darius und beim einfachen Volk sowie beim König geschätzt und beliebt. Jedoch wird ihm der Neid und die Missgunst der anderen Hofbeamten zum Verhängnis. Können sie ihn zu Fall bringen? Welche Rolle werden sein Glaube Israels spielen? Ein Singspiel, das Spannung und Denkanstoß für jung und alt bietet.

Ostermontag
24. März
10:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Familiengottesdienst mit dem Chörle und dem Singspiel "Daniel" von Ralf Grössler.
Daniel war Ausländer, ist Hofbeamter bei König Darius und beim einfachen Volk sowie beim König geschätzt und beliebt. Jedoch wird ihm der Neid und die Missgunst der anderen Hofbeamten zum Verhängnis. Können sie ihn zu Fall bringen? Welche Rolle werden sein Glaube Israels spielen? Ein Singspiel, das Spannung und Denkanstoß für jung und alt bietet.

Karfreitag
21. März
17:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Musik zur Passion
Musikalische Andacht mit Liturgie, Solo- und Instrumentalmusik und Gemeindegesang
Die Mössinger Kantorei singt das Geistliche Konzert „Vom Leiden Christi“ von Andreas Hammerschmidt für Chor, kleiner Chor und Streicher und das „Domine Deus“ aus einer Kantate von Vivaldi. Der Chor wird auch die Gemeinde begleiten bei den Liedern und Passionschoräle singen von J. S. Bach u. a.
Zum Chor tritt ein Streichquartett, die Leitung hat Günther Löw, die Liturgie übernimmt Pfarrer Joachim Rieger.

Trennungslinie

2007:

Samstag
17. November
19:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Konzert zum 60-jährigen Jubiläum des Evangelischen Singkreises Mössingen

J. S. Bach:Motette "Fürchte dich nicht"
M. Reger:Kantate "Meinen Jesum lass ich nicht"
F. Mendelssohn-Bartholdy: Motette "Denn er hat seinen Engeln befohlen"
D. Buxtehude:Kantate "Gott hilf mir"

Es musizieren:
Der Evangelische Singkreis Mössingen;
Alfred Gloger, Bass;
ein Holzbläserquartett;
ein Streichquartett

Leitung: Günther Löw

Samstag
3. November
19:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
HeilixPlechle
Das Blechbläserensemble mit 4 Trompeten, 2 Hörnern, 3 Posaunen und Tuba spielt Bach, Vivaldi, Frank, Woods u. a.

Sonntag
21. Oktober
19:00 Uhr

Johanneskirche
Bach & Buxtehude - ein Herz und eine Seele
Werke für Blockflöte und Cembalo von D. Buxtehude und J. S. Bach.
Katrin Steinke und Carsten Lorenz

Sonntag
21. Oktober
10:30 Uhr

Marin-Luther-Kirche
Musikalischer Gottesdienst
mit dem Posaunenchor Mössingen

Sonntag
30. September
10:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Familiengottesdienst zu Erntedank
mit dem Kindergarten, dem Evangelischen Singkreis und Günther Löw an der Orgel

Sonntag
24. Juni
10:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Jubiläumsgottesdienst
60 Jahre Evangelischer Singkreis Mössingen

Im Jubiläumsgottesdienst singt der Singkreis u. a.:

"Denn er hat seinen Engeln befohlen" von Mendelssohn, eine 8-stimmige Komposition, die vielen aus dem Oratorium "Elias" bekannt ist. "Getragen sein" ist hier in vielen musikalischen "Stimmungen" vertont.

Von Pachelbel, der 1653 - 1706 gelebt hat, also in der gleichen Zeit mit Buxtehude, die Vertonung des 98. Psalms "Singet dem Herrn ein neues Lied" für 2 vierstimmige Chöre. In festlicher und majestätischer Weise erklingt hier das "neue Lied". Es heißt darin: "Der Herr lässet sein Heil verkündigen, für die Völker lässt er seine Gerechtigkeit offenbaren".

Von Buxtehude erklingt ein österliches "Alleluja". Hier wird der 5-stimmige Chor mit einem Streicherensemble und 2 Trompeten begleitet.

Leitung: Günther Löw

Sonntag
13. Mai
17:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Knabenchor collegium juvenum Stuttgart
A capella Chormusik von H. Schütz, S. Scheidt, F. Mendelssohn-Bartholdy und J. Rutter
Leitung: Friedemann Keck

Freitag
24. April
20:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Konzert für Blockflöte und Orgel/Cembalo
mit Sabine Federspieler (Brixen) und Paul Koutnik

Ostermontag
9. April
10:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
"Emmaus"
Kindermusical zu Ostern
mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw

Karfreitag
6. April
17:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Musik zur Passion
Musikalische Andacht mit Liturgie, Solo- und Instrumentalmusik und Gemeindegesang.
Leitung: Günther Löw

Samstag
31. März
19:30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Feierstunde des Posaunenchor Mössingen

Der im Alltagsleben überall anzutreffenden Unzufriedenheit und Miesepetrigkeit zum Trotz glauben wir, dass wir von Gott überreich beschenkt sind. Dieses "Beschenkt sein" wollen wir an der diesjährigen Feierstunde musikalisch und thematisch weiterdenken:

Beschenkt...

...mit Gaben
...zum Weitergeben
...für ein Leben mit Hoffnung

Weil wir von Gott beschenkt sind, können wir voller Vertrauen in die Zukunft blicken, und das möchten wir unseren Zuhörern in ihr Herz blasen, wir wollen das Evangelium mit den Mitteln der Musik weitersagen und ein klingendes Zeugnis ablegen von der Liebe Gottes.

Leitung: Karl-Martin Haug und Daniel Speidel

Sonntag
11. Februar
19:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Orgelabend - Variationswerke
mit Thomas Schäfer-Winter (Salzburg)

Zu hören sind die Passacaglien von Johann Seb. Bach, Dietrich Buxtehude, Max Reger und Frank Martin;
außerdem Franz Liszt: "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen"

Sonntag
28. Januar
17:00 Uhr

Marienkirche
Antonio Vivaldi: Magnificat
Georg Fr. Händel: Messias (Teil 1)

Ursula Wiedmann, Sopran; Gabriele Wittenzellner, Alt; Hans-Joachim Weber, Tenor; Michael Schmohl, Bass;
Camerata Viva Tübingen; Katholischer Kirchenchor Mössingen
Leitung: Katja Rambaum

Samstag
20. Januar
20:00 Uhr

Stiftskirche Tübingen
Mössinger Vokalensemble und Harfe
Psalmvertonungen für Frauenchor und Harfe

Werke von Mendelssohn, Rheinberger, Schubert und Agnestig
Leitung: Günther Löw

Trennungslinie

2006:

Samstag
30. Dezember
19:30 Uhr

Martin Luther Kirche
Jahreskonzert der MLK-Band
Leitung: Jochen Hägele und Joachim Lörcher

Dienstag
2. Weihn. Tag
26. Dezember
10:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Ein Projektchor gestaltet den Gottesdienst
Leitung: Ruth Löw

Sonntag
3. Advent
17. Dezember
19:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium Teile IV - VI
"Ehre sei dir, Gott, gesungen"

Das Weihnachtsoratorium ist eine Zusammenfassung von sechs Kantaten, die Bach im Jahre 1734 für die Weihnachtsfestzeit komponiert und in den jeweiligen Gottesdiensten aufgeführt hat.
Nicht nur die Chöre sondern gerade auch die Arien sind geprägt von sprühender konzertanter Festlichkeit. Es sind kleine "Konzertsätze", in denen die Sänger mit den Instrumentalisten wetteifern.

Aufführende sind der Evangelische Singkreis mit Solisten und Orchester.
Dorothea Rieger, Sopran; Dorothee Gloger, Alt; Mathias Schlachter, Tenor; Friedrich Mack, Bass
Bläserbesetzung: André Schoch (Karlsruhe), Hans-Georg Grießinger und Gebhard Haug Trompete; Alexander Strauß und Hanna Seiz Oboe; Szymon Jozefowski, Fagott.
Konzertmeisterin ist Mirjam Haupt.
Die Continuo-Gruppe ist besetzt mit Carsten Lorenz, Manuel Löw und Daniel Pommranz.

Leitung: Günther Löw

Sonntag
3. Advent
10. Dezember
10:30 Uhr

Peter- und Paulskirche
Singspiel mit dem Chörle
Leitung: Ruth Löw


Sonntag
1. Advent
3. Dezember
20:00 Uhr

Gemeindehaus Mittelgasse 19
"Gehalten" - Paul Gerhardt und seine Lieder
Vortrag: Günther Löw

Sonntag
1. Advent
3. Dezember
19:00 Uhr

Marienkirche
Harmonika Club
Leitung: Franc Zibert

Sonntag
26. November
17:00 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Feierstunde
Mit dem Kirchenchor und Posaunenchor Belsen
Leitung: Ruth Löw und Mathias Rath

Sonntag
19. November
18:00 Uhr

Johanneskirche
Traversflöte und Cembalo
il conCERTinO mit Cornelia Feile und Alexander Strauß spielen W. A. Mozart, Joh. Fr. Kleinknecht und Joh. Chr. Bach

Sonntag
12. November
19:00 Uhr

Martin Luther Kirche
Konzert des Schwäbischen Posaunendienst
Leitung: Hans-Ulrich Nonnenmann

Sonntag
5. November
19:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Konzert des Vokalensembles Mössingen und Petra Kruse, Harfe.
Psalmvertonungen
Der Herr ist mein Hirte & Wie lieblich sind deine Wohnungen
Mit Werken von Rheinberger, Mendelssohn, Schubert, Busto und eine Messvertonung von Agnestig
Leitung: Dorothee Gloger & Günther Löw

Sonntag
1. Oktober
19:30 Uhr

Martin Luther Kirche
"flauto ed organo"
Orgelkonzerte von G. Fr. Händel (B-Dur) und Hans-Martin Linde
Es musizieren H.-M. Linde, Peter Thalheimer, Nik Tarasov (Blockflöten); Susanne Jenne-Linde (Orgel); das "Ensemble cordial".
Im Rahmen des internationalen Festivals für Blockflöte
Weitere Informationen: www.blockfloetenfestival.de

Samstag
15. Juli
18:00 Uhr

Aula des Quenstedt-Gymnasiums
"...da ist Musik drin"
Die Chöre der Evangelischen Kirchengemeinde Mössingen laden ein

Am Samstag, den 15. Juli, 18 Uhr, singen und spielen die Chöre in der Aula des Quenstedt-Gymnasiums.
Die ganze musikalische Vielfalt der Kirchengemeinde kann hier gehört werden, und natürlich dürfen alle Besucherinnen und Besucher auch selbst kräftig mitsingen und dabei erfahren, wie sich das Herz öffnet, wenn man von allen Seiten Harmonie wahrnimmt und sich auch selbst in diesen Klang einbringen darf.
Die musikalische Bandbreite wird erwartungsgemäß groß sein: von alten Madrigalen und Intraden, über Klassik, "weltliche" Romantik bis hin zu neuer Musik, Pop, Gospel und Spiritual.

Es wirken mit:
Die MLK-Band, Leitung: Jochen Hägele und Joachim Lörcher.
Der Posaunenchor, Leitung: Karl-Martin Haug und Daniel Speidel.
Das Chörle, Leitung: Ruth Löw.
Die Kantorei / Evangelischer Singkreis und das Mössinger Vokalensemble, Leitung: Günther Löw.

Sonntag
14. Mai
Kantate
10:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Kantatengottesdienst mit dem Evangelischen Singkreis Mössingen
"Venite populi" von W. A. Mozart für 2 Chöre und Streicher
"Jauchzet dem Herrn alle Welt" von J. Pachelbel für Soli, Chor und Instrumente.

Die Solisten sind: Ruth Löw, Dorothee und Alfred Gloger
Den Gottesdienst hält Pfarrer Hannes Gaiser
Musikalische Leitung: Günther Löw

Ostermontag
17. April
10:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Ich bin bei euch
Musical von G. & D. Schmalenbach mit dem Chörle

"Ich bin bei euch", so lautet der Titel des Musicals, das am Ostermontag vom Chörle im Familiengottesdienst in der Peter- und Paulskirche aufgeführt wird. Es geht darin um den Tod Jesu und seine Auferstehung, darum, wie die Freunde von Jesus dies damals vor 2000 Jahren erlebten und darum, welche Bedeutung dieses Ereignis für uns heute hat.
Leitung: Ruth Löw

Karfreitag
14. April
17:00 Uhr

Peter- und Paulskirche
Musikalische Andacht zur Passion
Geistliche Konzerte und Motetten für Soli und Instrumente von Schein, Haydn und Scarlatti.
H. Schütz: Die sieben Worte Jesu Christi am Kreuz

Zu dieser musikalische Besinnung zum Leiden und Sterben Jesu Christi möchten wir sie ganz herzlich einladen.
Mit Solisten, einem Ensemble und Streicher hören sie Choräle, Werke von Scarlatti (Teile des Stabat Mater für Sopran, Alt, 2 Solo-Violinen und Continuo), Bach und Haydn. Außerdem "Die sieben Worte Jesu Christi am Kreuz", vertont von Heinrich Schütz. Die Gemeinde ist bei den Chorälen zum Mitsingen eingeladen.
Die Liturgie gestaltet Pfarrer Hannes Gaiser.

Ausführende: Beate Pommranz, Sopran; Dorothee Gloger, Alt; Philipp Nicklaus und Thomas Karl Böhm, Tenor; Alfred Gloger, Bass; Günther Löw, Orgel; ein Instrumentalensemble.
Leitung: Günther Löw

Sonntag
26. März

Martin Luther Kirche
Taufgottesdienst mit dem Chörle
Das Chörle singt verschiedene Lieder vom 'Bauen'
Leitung: Ruth Löw

Sonntag
19. März

Peter- und Paulskirche
Gottesdienst mit dem Singkreis
Leitung: Güther Löw

Samstag
18. März
19:30 Uhr

Peter- und Paulskirche
Feierstunde
mit dem Posaunenchor Mössingen und Günther Löw an der Orgel.
Leitung: Karl-Martin Haug und Daniel Speidel

Sonntag
19. Februar
19:00 Uhr

Marienkirche
Franz Schubert: Messe in G-Dur
für Soli, Chor und Orchester
Ausführende sind der Kirchenchor und Singtreff Belsen
Leitung: Ruth Löw

Sonntag
5. Februar
17:00 Uhr

Marienkirche
Chorkonzert
Motetten von Lasso, Schütz, Hammerschmidt, Homilius, Bach
mit dem katholischen Kirchenchor Mössingen
Leitung: Katja Rambaum

Samstag
7. Januar
19.30 Uhr

Martin-Luther-Kirche
Life is eternal – Neujahrskonzert der MLK-Band.
Leitung: Jochen Hägele und Joachim Lörcher

Trennungslinie

2005

Sonntag
31. Juli
10:45 Uhr

Matinee - Bulgarisches Trio
Matinee mit Klassik und Bulgarischer-Klassik. Das Trio wird auch den Gottesdienst musikalisch mitgestalten
Stefan Dalchev, Orgel; Magdalena Dalcheva, Cello und Lydia Radionova, Violine, spielen Werke von J. S. Bach, J. L. Krebs, C. Saint-Saens, C. Franck u. a.
Für diese Benefiz-Veranstaltung bitten wir um eine Spende

Sonntag
10. Juli

Sommerserenade in der Martin-Luther-Kirche
- vom Garklein bis zur Subbassflöte -
mit dem Nehrener Blockflötenensemble.
Es spielen Joachim Lörcher ­ Keyboard und Sopranino; Wolfgang Schwienbacher ­ Gitarre.
Werke von J. S. Bach, G. F. Händel, G. San Martino, A. Bertali, E. Werdin, H.-P. Braun, P. Clark u.a.
Leitung: Bärbel Kuhn
Um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten

Samstag
2. Juli
15:00 Uhr

Gemeindehaus Mittelgasse 19
Till Eulenspiegels lustige Streiche
Mit dem Kinderchor “Chörle". Herzliche Einladung dazu