Veranstaltungen & News

News und Nachrichten

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Bevorstehende Veranstaltungen

Donnerstag, 07.04.2022

Was ist Wahrheit?

Was ist Wahrheit?
Christentum und Judentum im Johannesevangelium - eine Problemanzeige im Licht der Passionsberichte

Die Mössinger Kantorei lädt zu einer offenen Probe und einem Impulsvortrag am 7. April 2022 um 18:30 Uhr in die Peter-und-Paulskirche ein. Für alle Musiker und Sänger, die wir wir an Karfreitag eine Johannespassion aufführen, ist die biblische Textgrundlage neben der vielen Noten eine echte Herausforderung. Besonders das bei Johannes vermittelte Bild "der Juden" weckt oft Unbehagen und birgt große Sprengkraft. Aus diesem Grund konnte Pfarrer PD Dr. Martin Bauspieß als Referent für einen kurzen Vortrag gewonnen werden. Er lehrt als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Tübingen am Departement Neues Testament. Er wird uns mitnehmen in Entstehung und Rezeption der Evangelien und Implikationen aufzeigen, die sich im interreligiösen Dialog um den Wahrheitsbegriff ergeben und sich und uns an die Aufführung am Karfreitag annähern.

Zum Besuch des Vortrages und der Probe ist voraussichtlich ein 3G-Nachweis nötig. Herzliche Einladung an alle, es wird sicher spannend!


Vortrag und offene Probe
PD Dr. Martin Bauspieß: Was ist Wahrheit?
Donnerstag, 07.04.2022 | Peter-und-Paulskirche Mössingen
18:30 Uhr Vortrag
20:00 Uhr Probe

Freitag, 15.04.2022

Heinrich Schütz: Johannespassion

Andacht zum Karfreitag

April 2022 | 17:00 Uhr | Peter-und-Paulskirche Mössingen

Die Mössinger Kantorei gestaltet die Karfreitagsandacht dieses Jahr mit der Johannespassion des Dresdner Komponisten Heinrich Schütz, der vor 350 Jahren gestorben ist. Aufgeführt wird die Passion in der romantischen Fassung Arnold Mendelssohns, einem weitläufig mit Felix Mendelssohn-Bartholdy verwandtem Musikpädagogen. Die Johannespassion ist auf Grund der Textvorlage des Johannesevangeliums eine der wohl dramatischsten Kompositionen Schütz’. Durchbrochen wird Mendelssohns Fassung immer wieder durch Choräle, die ähnlich wie in den Bach’schen Oratorien die Passionserzählung aufgreifen und in ein neues Licht rücken.

Die vom Editor vorgeschlagenen Choräle hat der  in Mössingen lebende Komponist Alec Roth neu vertont, so dass die Mössinger Kantorei an Karfreitag nicht nur die Passion, sondern auch sechs kleine Uraufführungen bestreitet. Zudem erklingen zeitgenössische Stücke von Mark Gotham und Ola Gjeilo, die das Passionsgeschehen unmittelbar kommentieren.

Die Partie des Evangelisten übernimmt Klemens Mölkner, Regina Böpple spielt die Weinmar-Orgel der Peter-und-Paulskirche. Die Leitung hat Nikolai Ott, Pfarrer Joachim Rieger den liturgischen Dienst. Für den Besuch des Gottesdienstes ist kein Nachweis nötig, die Kirchengemeinde bittet um Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit.

 

Bitte beachten Sie auch den Vortrag und die offene Probe am 7. April 2022 in der Peter-und-Paulskirche
MEHR INFORMATIONEN

Sonntag, 19.06.2022

Alec Roth | Earthrise

People are alway asking what we discovered,
when we went to the moon.
What we discovered was the Earth.
Dick Gordon, Apollo 12


Alec Roths Chorwerk EARTHRISE entstand 2010, dieses Jahr erklingt es in der Mössinger Peter-und-Paulskirche in einer Bearbeitung des Komponisten für Chor, Solisten, Streichorchester und Schlagwerk. Roth behandelt in seinem Stück Fragestellungen unserer Zeit, die offensichtlich schon im Alten Testament aktuell waren, aus dem er seine Textvorlagen entnommen hat. Inspiriert wurde das Werk durch das Bild der aufgehenden Erde, das die Besatzung der Apollo 8-Mission am Heiligen Abend 1968 geschossen hatte.

Mit EARTHRISE schuf Roth ein beeindruckendes Werk, das in Form und Klangsprache nicht bemerkenswerter sein könnte, so hört man den Klang von endlos surrenden Maschinen, Radiosignalen und der unfasslichen Stille des Weltraums.

Als Zuhörer des Konzerts werden Sie das ca. 25-minütige Werk zwei Mal hören. Dazwischen gibt es ein Komponistengepräch mit Alec Roth, der von der Entstehung und seinen Gedanken während des Komponierens erzählen wird. So haben Sie die einmalige Chance, das Stück erst ganz für sich selbst und dann nochmal mit den Ohren des Komponisten hören zu können.

Zu dem modernen Stück erklingt eine Psalmvertonung Michel-Richard Delalandes, der am Hof Louis XVI. in Versailles wirkte.

Sonntag, 19.06.2022 | 19:00 Uhr
Peter-und-Paulskirche Mössingen

MÖSSINGER KANTOREI
CAMERATA VIVA TÜBINGEN

Baiba Urka • Sopran
Isabelle Métrope • Sopran
Daniel Gloger • Altus
Marcus Elsäßer • Tenor
Sebastian Walser • Bass

Alec Roth und Eva Barsch • Gespräch
Nikolai Ott • Leitung

Eintritt: 10€, freie Platzwahl

Das Konzert wird gefördert von: